Keine Besteuerung von Liquids für EZigaretten

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Thomas Weber
3 weeks ago
Ich finde es unverschämt ein nachweislich gesünderes Produkte durch Steuern so zu verteuern das man gezwungen ist wieder auf herkömmliche Zigaretten zurückzugreifen.

Thanks for adding your voice.

Timo Kiefer
Mar 4, 2021
Wie viel Steuern soll man denn noch zahlen, die Regierung nimmt uns noch das letzte Hemd!!!

Thanks for adding your voice.

Thomas Bochert
Feb 26, 2021
Ich Unterschreibe, weil ich es eine Frechheit finde, dass man gesünderes Rauchen Quasi Bestrafen will, Hauptsache die Staatskasse wird voll!

Thanks for adding your voice.

Matthias Perz
Feb 26, 2021
rauche zwar weder Zigaretten noch Liquids aber es stört mich wesentlich weniger bzw gar nicht wenn in meiner Nähe gedämpft wird !

Thanks for adding your voice.

Jörg Kortwinkel
Feb 25, 2021
Dampfen hat mir nach Jahrzehnten des Rauchens schon vor 10 Jahren endlich geholfen, damit aufzuhören. Seitdem geht es mir erheblich besser. Zusätzliche Steuern auf auf Nikotin in Liquids würde wieder der Tabakindustrie in die Karten spielen und wäre gesundheitspolitisch großer Mist.

Thanks for adding your voice.

Müjgan Kir
Feb 25, 2021
Ich unterschreibe weil das nicht gut für die eh schon arg gebeutelte E Zigaretten Industrie der Todesstoß wäre

Thanks for adding your voice.

Gaby Lechner
Feb 25, 2021
Ich unterschreibe diese Pettotion weil ich die UNVERHÄLTNISSMÄßIG HOHE, UNFAIRE Besteuerung nicht korrekt finde. Das ist schon wieder eine Beschneidung der Bürger.
Sie handeln ohne Hirn und Herz.

Thanks for adding your voice.

Marco Jung
Feb 25, 2021
Nachdem inzwischen sogar die Stabsstelle der WHO am DKFZ zurückgerudert ist und sich im Ärzteblatt für die Negativ-Kampagne im Vorfeld der TPD2 quasi entschuldigt hat, indem sie auf die äußerst dünne Qualität und Überinterpretation vieler bisher als grundlegend bewerterter Studien hingewiesen hat, gibt es keinen sachlichen Grund, das nachweislich erfolgreichste und nach aktuellem Kenntnisstand weit weniger bedenkliche Mittel für stark Tabak-Abhängige zum Ausstieg aus dem Inhalieren von Tabakrauch zusätzlich zu sanktionieren. Während mehrere Metastudien des NHS dazu geführt haben, dass das Dampfen in UK Patienten von ihren Ärzten nahegelegt wird, würde man mit einer Besteuerung analog zu Tabakprodukten die durch die Negativkampagne fehlgeleitete Gesundheitspolitik des vergangenen Jahrzehnts fortschreiben. Das wäre nicht nur unter gesundheitspolitischen Aspekten ein falsches Signal. Regulierung und Kontrolle sind eindeutig notwendig, aber eine zusätzliche Strafsteuer wäre ein weiteres kontraproduktives Signal.

Thanks for adding your voice.

Frank Ertelt
Feb 25, 2021
Ihr Lobbyisten der Industrie, hört endlich auf das Volk zu betrügen und Ungerechtigkeiten zu fördern. Es kostet die Krankenkassen Milliarden jedes Jahr Alkoholiker zu behandeln und Entzugskuren zu bezahlen.. warum keine Mehrwertsteuer Erhöhung auf Alkohol??? Da interessiert Euch die Gesundheit des Volkes ja auch nicht.

Thanks for adding your voice.

Andrej Kuttruf
Feb 25, 2021
Jedes Jahr sterben mehr als 120 000 in Deutschland durch die Folgen vom Rauchen. Die E-Zigarette ist 95% weniger schaedlich und hat weltweit bereits mehr als 40 Millionen Dampfern das Leben gerettet. Diese Steuer wird Dampfen zerstoeren. Nach seiner Abwahl im September hat Olaf Scholz einen Job in der Tabakindustrie sicher...!