#SavePeopleNotPlanes: Keine Milliardenhilfen für die Flugindustrie

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Benjamin Thum
May 10, 2021
Unterstützung der Mitarbeiter der Fluglinien schön und gut, aber der Austoss an Treibhausgasen macht nur 2-4% der weltweiten Emissionen aus. Bitte keine Fake-News!

Thanks for adding your voice.

Petra Hintze
Apr 30, 2021
Die Kleinen warten noch immer auf ihre Unterstützung! Den Großen wird das Geld wie in ein Fass ohne Boden hinterher geworfen! Nehmt die Steuergelder und gebt sie dorthin, wo das Gleichgewicht unseres blauen Planeten wiederhergestellt werden kann! Das ist z.B. dort, wo u.a. die hochtechnisierten Autoindustrien Rohstoffe ohne menschenwürdige Arbeitsplätze, für Hungerlöhne und mit umweltzerstörerischem Abbau gewinnen! Auf vergifteten Feldern können die Ärmsten und Verlierer nichts mehr anbauen.

Thanks for adding your voice.

°julia eden
Apr 29, 2021
hessens grüner umweltminister hatte ein drittes terminal am flughafen frankfurt mit genehmigt: man wollte 20 millionen fluggäste MEHR pro jahr abfertigen als bisher ...
jetzt ist das terminal parkplatz für flieger, die nicht in die luft gehen.

viele menschen glauben, EIN RECHT
auf flugreisen zu haben, weil ,andere
viel mehr dreck machen als wir!'

verzicht üben heißt für viele zunächst:
"unsere lebensqualität geht zurück!"

es wird schwer sein, sie zum umdenken zu bewegen.
trotzdem, oder gerade deshalb, muss der versuch gemacht werden. naturschutz geht vor eigennutz,

Thanks for adding your voice.

Sascha Thierbach
Apr 20, 2021
Ich habe genug von den Menschen die diesen tollen Planeten ausräubern statt zu pflegen. Es reicht. Was seid ihr nur für Top Manager.

Thanks for adding your voice.

Miriam Meir
Mar 30, 2021
Ich selbst versuche, aus Klima-Gründen möglichst wenig zu fliegen und nicht möchte, dass mit meinen Steuern trotzdem die Branche unterstützt wird.

Thanks for adding your voice.

Ann-Doerthe Holst
Jan 14, 2021
Besser kann man die Prioritäten ten unserer Gesellschaft nicht zum Ausdruck bringen - es ist jedenfalls nicht der Mensch

Thanks for adding your voice.

Achim Wolf
Jan 9, 2021
+++ UMWELTPROBLEME +++
Die Grund-Ursache für alle Umweltprobleme inklusive der Klimakatastrophe ist meiner Ansicht nach die globale Überbevölkerung des Menschen, der immer mehr Natur zurückdrängt und zerstört. Jede Umweltschutzmaßnahme ist daher immer nur kurzfristig wirksam, weil pro Jahr rund 100 Millionen Menschen dazukommen, die wiederum Ressourcen verbrauchen, den CO2-Ausstoß vergrössern und den menschlichen "Fussabdruck" deutlich erhöhen. Daher hilft nachhaltig nur ein weltweiter, humaner, aber konsequenter Geburtenstopp mit anschließenden Geburtenregelungen für alle Menschen weltweit, um alle Umweltprobleme an der Wurzel zu packen: https://www.change.org/p/weltweite-geburtenregelungen-verbindlich-einf%C3%BChren-introduce-obligatory-world-wide-birth-controls

Thanks for adding your voice.

Heiko Jaenke
Nov 5, 2020
Klingt plausibel für Natur und Mensch

Thanks for adding your voice.

Sstrid Vetter
Oct 27, 2020
I agree with all the points! a transition to a more sustainable way of life and society is urgently needed!

Thanks for adding your voice.

Achim Wolf
Aug 19, 2020
*** Die Grund-Ursache - bitte auch hier unterschreiben: https://www.change.org/un-weltweiten-geburtenstopp-beschliessen

Alle Probleme, mit denen wir als Menschheit konfrontiert sind, -- seien es schwindende Naturressourcen, Artensterben, Natur- und Klimazerstörung, Finanz- und Wirtschaftskrisen, der Zerfall gesellschaftlicher Strukturen, Massenarbeitslosigkeit, Kriminalität, Unterdrückung, Krieg, usw. usf., -- steigern sich je länger je mehr ins Unermessliche durch die stets wachsende Überbevölkerung, die wie ein wucherndes Krebsgeschwür um sich greift und alles zerstört. Die Überbevölkerung ist eindeutig das grösste Problem auf der Erde, denn sie verschlingt sämtliche Naturressourcen und zerstört damit die Grundlage aller Lebensformen. Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, müssen wir alle umdenken und vernünftig handeln. Dafür brauchen wir allerdings die Hilfe aller Menschen, Verantwortlichen und Regierenden der Erde, denn das Zeitfenster zum rechtzeitiges Handeln wird immer kleiner. Nur durch umfassende Aufklärungsarbeit auf allen Ebenen der Gesellschaft -- also auf lokaler, regionaler, nationaler und globaler Ebene -- und durch die Ausarbeitung und Einführung weltweit greifender Massnahmen in Form von rigorosen, jedoch angemessenen und menschenwürdigen Geburtenregelungen können wir die Überbevölkerung stoppen und die Bevölkerungszahl der Erdenmenschheit zum Wohl aller Lebensformen auf der Erde nachhaltig reduzieren und kontrollieren.

*** Die Grund-Ursache - bitte auch hier unterschreiben: https://www.change.org/un-weltweiten-geburtenstopp-beschliessen