Veränderung der katastrophalen Zustände auf unserer Schalker Meile

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Wir wollen

- dass die Eigentumsverhältnisse der Häuser auf der Schalker Meile geklärt sind und sich die Besitzer um ihre Mieter und ihr Eigentum kümmern.

- die Häuser in einen ordentlichen und sauberen Zustand versetzt werden

- das solvente Geschäftsleute sich in der Strasse ansiedeln 

- das unsere Strasse so aussieht, dass sie ihrem Namen Meile der Tradition gerecht wird! 

Wir wollen nicht mehr in so einem runtergekommenen Stadtteil leben und arbeiten. Es ist nicht hinnehmbar, dass in Gebiete wie Graf Bismark Hafenviertel Gelder gepumpt werden damit die besser Verdiener  und wohlhabende Firmen ein angenehmes und schönes Umfeld haben und das Herzstück der Stadt verkommt und verwahrlost! Gelsenkirchen Schalke ist wegen unseres Vereines weltbekannt und es ist eine Schande Menschen aus anderen Städten und Ländern unsere Strasse als Schalker Meile , Meile der Tradition vorzustellen!

Die Wahrheit ist, dass hier weder Menschen Leben noch ein Geschäft haben möchten weil man sich schämt hier zu sein. Um sich in einer der vielen Kneipen ein Spiel anzusehen und ein Bierchen zu trinken reicht die Strasse vollkommen! Aber diese Personen tun hier weder Leben noch arbeiten!

 

Glück auf und bitte unterstützen Sie uns im Kampf für eine Meile der Tradition die ihren Namen gerecht wird!