Petition Closed
Petitioning Künstlerisches Betriebsbüro Künstlerisches Betriebsbüro Centraltheater Leipzig and 7 others
This petition will be delivered to:
Künstlerisches Betriebsbüro
Künstlerisches Betriebsbüro Centraltheater Leipzig
Console Onorarario della Repubblica Federale di Germania
Renate Wendt
Console Onorarario della Repubblica Federale di Germania
Paola Nardini
Console Onorarario della Repubblica Federale di Germania
Alberto Italo Marsano
Console Onorarario della Repubblica Federale di Germania
Alessandra Bruder
Console Onorarario della Repubblica Federale di Germania
Gerhard Brandstätter
Künstlerische Betriebsdirektion
Künstlerische Betriebsdirektion Centraltheater Leipzig (Künstlerische Betriebsdirektion)
Hausphilosoph
Hausphilosoph Centraltheater Leipzig (Hausphilosoph)

No All' uccisione di Animali in Nome dell' Arte /// No Kills Animals in Name of Art // Keine Toetung von Tieren im Namen der Kunst

Keine Toetung von Tieren im Namen der Kunst

No All'  uccisione di  Animali in Nome dell' Arte  

No Kills Animals in Name of  Art 

per protestare contro la performance dell' orgia   di  Sangue del Artista Austriaco  Nitsch " Das Orgien Mysterien Theater

La direzione del Teatro Centrale di Lipsia nel periodo dal 21.6. a 23,6. 2013 ha posto in Calendario Questo Spettacolo  Perverso e  Disgustoso

Diversi animali saranno macellati  (una mucca, tre maiali) e presentati unitamente  a simboli cristiani  La produzione non solo viola i principi fondamentali dei  concettoi del benessere degli animali, ma viola anche intenzionalmente  sentimenti religiosi , etici e gusti. Questi orgia di sangue è una vergogna per il Teatro Centrale e una vergogna per la città di Lipsia!

Chiediamo a tutti gli amanti degli animali, animalisti e attivisti e cittadini che condividono questo per i diritti degli animali,  di condividere  la petizione  e partecipare  se possbile allla manifestazione "uccidere gli animali per l'arte, non con noi!" 22 Giugno 2013, nelle immediate vicinanze dell'ingresso principale del Teatro Centrale, 1 Bosestraße  dalle von 15:30 bis 18:30 

LinK https://www.facebook.com/hermannnitsch2

http://www.nitsch.org/index-en.html

 

 gegen die Aufführung der Blut-Orgie von Herrmann Nitsch zu demonstrieren, die Intendanz des Centraltheaters Leipzig in der Zeit vom 21.6. bis 23.6. 2013 auf den Spielplan gesetzt hat.

Für das abartige Spektakel sollen mehrere Tiere (ein Rind, drei Schweine) geschlachtet und zusammen mit christlichen Symbolen in ekelerregender Weise dargeboten werden. Die Inszenierung verstößt nicht nur gegen die Grundprinzipien des Tierschutzgedankens, sie verstößt auch absichtlich gegen jedes ethische, religiöse und geschmackliche Gefühl. Diese Blut-Orgie ist eine Schande für das Centraltheater und eine Schande für die Stadt Leipzig!

Die PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ ruft hiermit alle Tierfreunde, Tierschützer und Tierrechtler auf, gegen die Aufführung der Blut-Orgie von Herrmann Nitsch zu demonstrieren, Wir bitten alle Tierfreunde, Tierschützer und Tierrechtler und die Bürgerinnen und Bürger, die diese Meinung teilen, an der Demonstration „Tiermord für die Kunst, nicht mit uns!“ am 22. Juni 2013 in unmittelbarer Nähe des Haupteingangs des Centraltheaters, Bosestraße 1, von 15:30 bis 18:30 Uhr teilzunehmen.

Die Bundesvorsitzenden Barbara Nauheimer und Stefan Eck sowie weitere Vorstandsmitglieder werden auch vor Ort sein, um an der Demonstration teilzunehmen.


Letter to
Künstlerisches Betriebsbüro Künstlerisches Betriebsbüro Centraltheater Leipzig
Console Onorarario della Repubblica Federale di Germania Renate Wendt
Console Onorarario della Repubblica Federale di Germania Paola Nardini
and 5 others
Console Onorarario della Repubblica Federale di Germania Alberto Italo Marsano
Console Onorarario della Repubblica Federale di Germania Alessandra Bruder
Console Onorarario della Repubblica Federale di Germania Gerhard Brandstätter
Künstlerische Betriebsdirektion Künstlerische Betriebsdirektion Centraltheater Leipzig (Künstlerische Betriebsdirektion)
Hausphilosoph Hausphilosoph Centraltheater Leipzig (Hausphilosoph)
Keine Toetung von Tieren im Namen der Kunst
No All' uccisione di Animali in Nome dell' Arte
No Kills Animals in Name of Art
Arts, culture and education are among the tasks of the Kultusmisnisteriums.
On behalf of all indignant and all animals are the victims, we ask you to verify the planned performance of the blood-orgy of Hermann Nitsch, by the Central Theatre in Leipzig during the period from 21.6. to 23.6. 2013 has placed on the game board.
Several animals are to be (a cow, three pigs) slaughtered and presented together with Christian symbols sickeningly for the perverse spectacle. The production not only violates the basic principles of animal welfare concept, it also violates intentionally against any ethical, religious feeling and taste.
They also spotted the name and functions of art, and this brings in a questionable light.
Even if the animals are not slaughtered within the theater, and thus the Put was observed, but the mangled corpses are found to display.
This is not art! No culture, no education in the ethical sense!
We ask the Department of Theatre Leipzig Central to Renounce the staging of this show perverse and disgusting that certainly can not be called art. Thank for the Attention
Kunst, Kultur und Bildung gehören zu den Aufgaben des Kultusmisnisteriums.
Im Namen aller Empörten und aller Tiere die Opfer sind, bitten wir um Überprüfung der geplanten Aufführung der Blut-Orgie von Herrmann Nitsch , die das Centraltheaters Leipzig in der Zeit vom 21.6. bis 23.6. 2013 auf den Spielplan gesetzt hat.
Für das abartige Spektakel sollen mehrere Tiere (ein Rind, drei Schweine) geschlachtet und zusammen mit christlichen Symbolen in ekelerregender Weise dargeboten werden. Die Inszenierung verstößt nicht nur gegen die Grundprinzipien des Tierschutzgedankens, sie verstößt auch absichtlich gegen jedes ethische, religiöse und geschmackliche Gefühl.
Sie beschmutzt außerdem den Namen und die Aufgaben der Kunst, und bringt diese in ein fragwürdiges Licht.
Auch wenn die Tiere nicht innerhalb des Theaters abgeschlachtet werden, und damit das Gesetzt beachtet wurde, werden die entstellten Leichname doch zu Schau gestellt.
Das ist keine Kunst! Keine Kultur, keine Bildung im ethischen Sinne !
Wir bitten die Abteilung Theater Leipziger Hauptbahnhof, um die ueberpruefung und Verhinderung Inszenierung dieser Show pervers und widerlich, dass kann sicherlich nicht als Kunst bezeichnet werden verzichten. Danke für die Aufmerksamkeit

Arte, cultura e istruzione sono tra i compiti dei Ministeri della Cultura
A nome di tutti indignati e tutti gli animali sono vittime, vi chiediamo di verificare le prestazioni previste per dell' Orgia di Sangue di Hermann Nitsch, dal Teatro Centrale di Lipsia nel periodo dal 21.6. a 23,6. 2013 in Calendario e Chiediamo alla Direzione del Teatro centrale di Lipsia di Rinunciare alla Messa in scena di questo spettacolo perverso e disgustoso che certo non si puo Chiamare Arte . La ringraziamo dell Attenzione