Petition geschlossen.
Petition richtet sich an CEO of Nintendo Satoru Iwata

Nintendo: Slavery is Not a Game

319.696
Unterstützer/innen auf Change.org

Hallo! Das ist eine gesponserte Petition, von der wir dachten, dass Sie interessant für Nutzer aus (Deutschland) sein könnte.

Nintendo has been a leader in the gaming world, but it has failed miserably on the problem of ‘conflict minerals’ mined with slave labour and violence in the Congo in Africa.

Armed groups in the Congo round up villagers at gunpoint and force adults and children to dig for minerals used in electronics, from your cell phone to your gaming console.

While other big companies like HP, Apple and Microsoft have taken steps to make their products conflict-free, Nintendo has just been ranked dead last in the industry with a score of zero in a report by the anti-genocide group, the Enough Project.

Tell Nintendo: Slavery is not a game. Please take the first step towards making your products free of 'conflict minerals' mined with slavery by auditing your supply chain and making the information public.

Diese Petition wurde übergeben an:
  • CEO of Nintendo
    Satoru Iwata


    Freedom United startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 319.696 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




    Heute: Freedom United verlässt sich auf Sie

    Freedom United benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Nintendo: Slavery is Not a Game”. Jetzt machen Sie Freedom United und 319.695 Unterstützer/innen mit.