Diskriminierung durch die Justiz stopen.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Im jahr 2000 haben wir Haus gekauft.

im jahr 2002 haben wir Uns selbständig gemacht.

bis heute haben wir keine Ruhe vor der Behörden.

Manche Kaufleute wurden getötet von V-Männer der Verfassungsschutz.

Wir wurden eingespert.

Mann hetzt Leute auf Uns, am ende sind wir die Bösen Ausländer.

Polizei hat Drogen abhängige auf mich gehetzt.

Vefasungsschutz hat V-Mann auf mich gehetzt.

später hieß es ich hätte die Leute Geisel genommen.

Mein Bruder wurde zur 5 Jahren Haft  verurteilt, weil er nur mein Bruder war.

Er war nicht mal in Streitigkeiten verwickelt wie ich.

Die Staatsanwältin hat freispruch beantragt, weil der angeblicher Opfer seine Verleumdung zu gab.

Aber wir wurden Verurteilt.

Jeder der gegen mich ist wird von der Justiz behörde beschützt nd belohnt.

Bis Heute mussten wir mehr als 50.000€  an die Anwälte geben.

Ich  musste alleine mehr als 40.000€ Anwäte  geben.

Jetzt führt mann wieder Hetz jagt gegen Uns.

Früher war ich Kaufman.

Heute mittellos und Hartz 4  empfänger.

Ich und meine Frau sind mittel schwer depressiv.

Ich habe 50% behinderung.

Während der Haft wurde ich auf Anweisung der Oberstaatsanwaltschaft Oldenburg

Gefollter.

Mann hat den angeblichen Opfer von mir zusammen in eine Station gesteckt.

Der dienst habende beamte brachte ihn zur mein Haft raum JVA Oldenburg  Station C4.

Die wolten mich in wahnsin treiben und für immer wegsperren weil ich die Richterin die uns Verurteilt hat angezeigt habe.

Die zwangen mich  im Februar unter seine Leitung zu Arbeiten.

Ich und mein Bruder bekammen wegen seine Verleumdung 10 jahre und 6 Monate Haft.

Ich musste noch Unter leitung einen Drogen abhängigen Arbeiten.

Die haben Unter gefangenen verbreitet das ich Kinderschänder bin.

Die hälfte vom 7,5 jahren habe ich isoliert verbracht.

Ich wurde immer Drangsaliert, bedroht, geschlagen, beklaut und gedemütigt.

Mehrere malle hat man versucht mich zu Töten.

Ich wurde bewust isoliert damit ich Selbst Mord begehe.

In  de JVA Oldenburg vom Mitte November 2006 bis  mitte April 2007.

In der Jva Meppen  Haus 4  B Flur  vom August 2007 bis August 2008.

Haus 3 C Flur  ab Juni 2009 bis 21. Juni 2010.

In der JVA Meppen bin ich nur denn sicheren Tod entkommen weil die Presse und die Türkische Konsulat mir zu Hilfe kamm.

In der JVA Lingen Hesepe Haus 4 vom Mai 2011 bis 28. Februar 2012.

Nur weil ich damalssiegen Bundespräsidenten  Christian Wulf geschrieben habe.

Es währe besser wen ich auch getötet worden währe, hätte meine Familie nicht soviel gelitten mit mir.

Durch Diskriminierung der Justiz wurde auch mein Vater 2013 getötet.

Wenn polizei denn Täter 2005 wegen körper verletzung eingespert hätte, hätte er in Juni 2013 mein Vater nicht geschlagen und er währe am 13. Juli 2013 nicht gestorben.

Nur weil der Täter mich hast wird er von Justiz Heute noch beschützt.

Weil die nicht zu verantwortung gezogen wurden, wollen mich endlich vernichten.

Diese Rasistische Diskriminierung wird Zentral gesteuert.

Wir haben keine Geld mehr für Anwäte.

Wir wissen nicht mehr weiter.

Wir Apelieren an die Öffentlichkeit und Niedersachsisches Landtag diese sachen nach zu gehen.

Wenn die schaffen mich wieder einzusperren, das ist mein sicheres Tod.

ich kann weder mich noch meine Familie vor diesen Rasismus schützen.

Schon beim kleinen aufregung bekomt meine Frau Migrene anfälle.

Das verdanken wir der Oldenburger  Justiz behörden.

Wir wissen nicht welchen Krimminellen die als nächstes auf Uns hätzen werden.

Die Krimminele machen sich natürlich zur nutzen.

Die Anwälte geben nach einer zeit auf oder behalten das Geld und melden sich nicht mehr.

Sowie ein bekanter Anwalt aus Westerstede mit uns gemacht hat.

Er hat mich um 5000€ beklaut.

Weil er weiß die Justiz wird ihn nichts Tuhen.

Da war 2008.

Das ist noch nicht verjährt.

Die Anwaltskammer weiß bescheid.

Er weigert sich das Geliehenes Geld zurück zu geben.

Er hat vom mein Bruder und mein schwager doppel kasiert.

Wir wurden beklaut und werden heute noch beraubt.

Das ist Unseres Hilfe ruf.

Mit Menschen Gruß

Ihsan Öner

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Heute: Ihsan verlässt sich auf Sie

Ihsan Öner benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Niedersachsisches Landtag: Diskriminierung durch die Justiz stopen.”. Jetzt machen Sie Ihsan und 19 Unterstützer/innen mit.