Nehmt den Charlie Hebdo Wagen wie geplant mit auf den Rosenmontagszug!

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Tamara Skowronek
6 years ago
Interrssant ist auch in dem Zusammenhang die Reaktion der Muslimischen Verbände. Sie begrüßen die Entscheidung weil sie Respekt vor den Religiösen Gefühlen zeigt ??? Was hat der Wagen mit Religion zu tun?
Es geht hier um Terror. Unfassbar. All die Reden nach den Morden in Paris
nur Lippenbekenntnisse? Der Rückzug war ein großer Fehler

Thanks for adding your voice.

Andrea Staben
6 years ago
Ich habe davon in der Zeitung gelesen und fand es schade, dass der Wagen nicht mitfahren darf. Es ist wichtig für Presse und Meinungsfreiheit zu kämpfen. Dieses hohe Gut darf sich kein Volk nehmen lassen.

Thanks for adding your voice.

Ian Doyle
6 years ago
Es KANN NICHT SEIN, dass wir uns weiter von geistig gestörten religiösen Fanatikern einschüchtern lassen!!!

Der Wagen hat mitzufahren!!!

Unter einer Gefahr sollten nicht die Narren leiden müssen, sondern die, die diesen Fanatismus in unser Land gebracht haben und hier verbreiten!!!

Thanks for adding your voice.

Ralf Gnosa
6 years ago
... der Terror sonst schon gewonnen hat und das Konzept des Wagens keinen Muslim dieser Welt beleidigt...

Thanks for adding your voice.

Barbara Jost
6 years ago
Meinungsfreiheit so
wichtig ist

Thanks for adding your voice.

Klaus Dieter Ruffert
6 years ago
Bitte last den Wagen auf den Rosenmontagszug.
Wir lassen uns durch nichts mehr unterdrücken.
Das hatte wir die letzten tausende Jahren.

Thanks for adding your voice.

Harald Fink
6 years ago
Was für ein Maulheldentum! Jetzt zieht man buchstäblich karnevalesisch gesagt „den Arsch ein“! Das kenne ich nur zu gut von meinen lieben Mitbürgern, dabei ist es so wichtig, dass über 80 Millionen Bürger in Deutschland ganz deutlich zeigen, dass sie sich in der Mehrheit befinden und sich gegen das Diktat dieser schrecklichen Dummheit wehren. Der Bürgermeister von Rotterdam, selbst ein Muslim, hat es bereits getan. Es ist nicht mein Ding, Religionsgründer zu karikieren, aber es geht um die Autonomie der Kunst, der Wissenschaft und der Pressefreiheit und da muss man Idioten die das nicht verstehen und sich auch nicht belehren lassen wollen, ganz klar die Grenzen zeigen.

Viele Grüße

Harald Fink

Thanks for adding your voice.

sigrun wunderwald
6 years ago
Sollen wir uns von Gewalt und Terror den Mund verbieten lassen?
Auf keinen Fall - jetzt erst recht...

Thanks for adding your voice.

Irene Zerbel
6 years ago
Dafür ist ja schon Rosa Luxemburg gestorben...Wann endlich wird Meinungsfreiheit selbstverständlich?

Thanks for adding your voice.

Karsten Gruner
6 years ago
Es kann nicht sein das uns irgendeine Religion vorschreibt auf unsere Meinungsfreiheit zu verzichten !!! Wir leben im Jahr 2015 Leute merkt ihr noch etwas ??? Die Religionen wurden von Menschen erschaffen und dieses aus einem guten Grund: Es sind von Menschen gemachte Gesetze und nichts anderes.Jede Religion ist meiner Meinung nach eine Sekte. Glauben ist ja eine Sache, aber man sollte nicht andere Menschen mit seinem Glauben belästigen.