Petition geschlossen.

Kein Aus für 500 Kinderzentren in Indien/ No closing of 500 children's centres in India

Diese Petition hat 517 Unterschriften erreicht


Sehr geehrter Herr Premierminister Modi,

auf dem Foto sehen Sie Briefe eines Jungen aus Katalakaitha an seine deutsche Patenfamilie, die ihn seit 6 Jahren ermutigt und finanziell unterstützt. Er schreibt, wie es ihm geht, was er in der Schule lernt und dass er Menschen in seiner Umgebung hilft. Leider steht diese Patenschaft wie viele andere auf dem Spiel, denn die indische Regierung will die 500 Kinderzentren der Organisation Compassion schließen. Ca. 145.000 Kindern droht der Verlust Ihrer Brieffreunde und auf der anderen Seite stehen mindestens genauso viele Paten, die Kinder verlieren, die ihnen ans Herz gewachsen sind. Wollen Sie das wirklich zulassen? Ihnen liegt die Zukunft der indischen Kinder doch auch am Herzen wie Sie in der Radiosendung Mann Ki Baat am 29.01.2017 gezeigt haben. Die indische Regierung ermöglicht auch ein kostenloses Mittagessen an Schulen und hilft Menschen, mit der Kampagne „Skill India“ ihre Fähigkeiten zu entdecken. Aber kommen diese und andere tolle Maßnahmen allen im Land zugute? Ein Drittel der Einwohner Indiens sind unter 15 Jahre alt, das entspricht einer Zahl von sage und schreibe 446 Millionen! Compassion und viele Paten würden Sie gerne in der herausfordernden Aufgabe unterstützen, die jungen Menschen auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben zu begleiten. Obwohl die Organisation einen christlichen Hintergrund hat, ist es nicht ihr Ziel, Kinder zum christlichen Glauben zu bekehren. Paten sind im Gegenteil dazu angehalten, sensibel mit dem Thema Glauben umzugehen und in den Briefen niemals etwas Negatives über andere Religionen zu schreiben. Wir bitten Sie: Lassen Sie die Kinderzentren von Compassion bestehen und eine Anlaufstelle für Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen sein, damit sie aufblühen können wie Blumen. In Ihrem schönen Frühlingsgedicht heißt es: „Sie erscheinen arm und sind doch innerlich reich“. Das trifft auch auf Kinder aus armen Familien zu. Aber um den Reichtum zu entdecken, der in ihnen schlummert, brauchen diese Kinder Ermutigung. Diese würde Compassion und viele Paten ihnen gerne geben. Lenken Sie die Augen der Welt auf Indien als ein Land, das seinen Kindern jede denkbare Unterstützung zukommen lässt! Treten Sie in die Spuren von Kailash Satyarthi, dem im Jahr 2014 für seinen Kampf um Kinderrechte der Friedensnobelpreis verliehen wurde. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Dear Prime Minister Modi,

In this picture, you can see letters written by a boy from Katalakaitha to his German foster family who has been supporting him for six years, both emotionally and financially. He writes how he is doing, what he is learning in school, and that he helps people in his area. Unfortunately this foster relationship is in danger of ending because the Indian government wants to close the 500 children centres of the organisation "Compassion". About 145,000 children are in danger of losing their pen-pal families and on the other side of the spectrum, the foster families are in danger of losing their foster children who have grown so special to them over the years. Do you really want to allow this to happen? The future of Indian children is very important to you, as you told us on the radio programme Mann Ki Baat on January 29, 2017. The Indian government makes it possible for children to have a free lunch at school and help people discover their skills in the program "Skill India," but do these wonderful programs help everybody? One third of India's residents are under 15 years of age. That's 446 million people! The organisation "Compassion" and it's foster families would like to help you with the challenging job of supporting these young people along their journey to adulthood. Even though the organisation has a Christian background, the goal of its efforts are not to convert these children. Foster families are instructed to be very careful with the topic of faith and religion, and never to make negative comments about other religions. We beg of you, please allow the children's centres of "Compassion" to continue their work as a central point of contact for the children of India so that they may bloom like flowers. In your beautiful spring poem, you say "They look poor but are rich on the inside." This holds true also for the children of poor families. But in order to discover the riches hiding inside, these children need the encouragement "Compassion" and its many foster families would love to offer. Direct the attention of the world to India as a country that supports its children with every imaginable form of support. Continue along the path of Kailash Satyarthi, who won the Nobel Peace Prize in 2014 for fighting for the right of children. Thank you for your attention!

 



Heute: Dr. Anika verlässt sich auf Sie

Dr. Anika Cyrus benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Narendra Modi: Kein Aus für 500 Kinderzentren in Indien/ No closing of 500 children's centres in India”. Jetzt machen Sie Dr. Anika und 516 Unterstützer/innen mit.