Illegales Holz aus Musikinstrumenten verbannen !

Illegales Holz aus Musikinstrumenten verbannen !

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.
Bei 500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!

Peer Cyriacks hat diese Petition an Musikindustrie und gestartet.

English version below

Die Wälder der Erde werden in atemberaubendem Tempo zerstört. Dabei sind Wälder Lebensraum unzähliger bedrohter Arten und unser bester Schutz gegen den Klimawandel. Die Musik, die wir täglich hören, trägt dazu bei, dass Wälder illegal abgeholzt werden. Besonders die tropischen Wälder sind betroffen. Wie kann das sein?

Mein Name ist Peer. Ich bin Musiker und Biologe und ich habe die illegale Zerstörung der tropischen Wälder mit meinen eigenen Augen gesehen. Wie viele von Euch auch liebe ich Musik und ich will nicht akzeptieren, dass unsere Leidenschaft, unser Hobby, zur Zerstörung der Natur beiträgt. Die Lösung liegt bereits zu unseren Füßen.

Was ist das Problem? Viele Musikinstrumente enthalten Tropenholz. Die internationale Polizeibehörde Interpol gibt an, dass in manchen Ländern bis zu 90% der Waldvernichtung auf das Konto der Holzmafia gehen (https://bit.ly/3smV0rQ) Gitarren, Bässe, Schlagzeuge und viele klassische Instrumente werden heute in Asien hergestellt und sind eine erschwingliche Massenware geworden. Regelmäßig enthalten sie Holz aus illegalen Quellen, das belegen Studien wie z.B. vom Bundesforschungsinstitut für ländliche Räume (https://bit.ly/3ibp3hd Der Markt für Musikinstrumente ist ein globales Milliardengeschäft. Hersteller und Händler ignorieren das riesige Problem des illegalen Tropenholzes, obwohl Umweltschützer und Behörden seit Jahren darauf aufmerksam machen (https://bit.ly/39mcH1Q Und sie kommen damit durch!

Der weltweite Marktführer für den Online Handel von Musikinstrumenten ist der der deutsche Versender Thomann mit einem Umsatz von 1 MILLIARDE Euro in 2020 (https://bit.ly/3skczc0) Die Lösung: Große Händler wie Thomann und Music Store und Hersteller, darunter traditionsreiche Firmen wie Fender oder Gibson, müssen sich verpflichten, nur noch zertifiziertes Holz aus nachhaltigem Anbau zu akzeptieren. Das FSC Siegel (Forest Stewardship Council, www.fsc.org) ist auf sehr vielen Holzprodukten bereits Standard- auf Instrumenten aber ist es kaum zu finden. Warum? Es gibt keine guten Gründe, auf dieses Siegel zu verzichten! Der Preis einer einzelnen Gitarre würde kaum steigen- dafür wäre sie aber sicher aus legaler und nachhaltiger Holznutzung. 

Gemeinsam mit Musikfans und Musikern möchte ich die Musikindustrie zu dieser Selbstverpflichtung bewegen. Die Musik, die wir lieben, darf nicht mit Instrumenten aus illegaler und zerstörerischer Nutzung stammen.

Tropenholz in Instrumenten ist nur Mode. Dank moderner Technik können heimische Hölzer so behandelt werden, dass sie Tropenholz in Sachen Klang und Qualität in nichts nachstehen (https://bit.ly/3nHW59L Wenn es Tropenholz sein soll, muss sichergestellt sein, dass dieses aus legaler und nachhaltiger Bewirtschaftung stammt. Gegen eine naturverträgliche Waldnutzung ist aus Umweltgründen nichts einzuwenden- sei es in Europa oder in den Tropen.

Ich habe mich mit dem Thema intensiv befasst und bin sicher, dass wir zusammen die Musikindustrie dazu bewegen können, beim Holz auf Nummer sicher zu gehen.  Eins ist klar: Fordern wir Instrumente mit Siegeln für Nachhaltigkeit, werden Hersteller und Händler schnell einlenken.

Music saving nature

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung!

Peer

www.foresttunes.de

https://www.instagram.com/foresttunes/

Fragen und Antworten des Thünen Instituts zum illegalen Holzeinschlag: https://bit.ly/3ibp3hd

Sehr gute Band: https://navocane.bandcamp.com/album/said-and-done

The world's forests are being destroyed at a breathtaking pace. Yet forests are the habitat of countless endangered species and our best protection against climate change. The music we listen to every day contributes to forests being illegally cut down. Tropical forests are especially affected. How can this be?

My name is Peer. I am a musician and a biologist and I have seen the illegal destruction of tropical forests with my own eyes. Like many of you, I love music and I do not want to accept that our passion, our hobby, contributes to the destruction of nature. The good thing: the solution is already at our feet.

What is the problem? Many musical instruments contain tropical wood. The international police agency Interpol states that in some countries up to 90% of forest destruction is caused by the timber mafia (https://bit.ly/3smV0rQ Guitars, basses, drums and many classical instruments are now made in Asia and have become an affordable mass product. These instruments regularly contain wood from illegal sources, according to studies (https://bit.ly/3ibp3hd The market for musical instruments is a global business worth billions. Manufacturers and retailers ignore the huge problem of illegal tropical wood, although environmentalists and authorities have been drawing attention to it for years (https://bit.ly/39mcH1Q . And they get away with it!

The global market leader for online trade of musical instruments is the German mail order company Thomann with a turnover of 1 MILLION Euros in 2020 (https://bit.ly/3skczc0 The solution: Large retailers like Thomann and Music Store and manufacturers, including traditional companies like Fender or Gibson, have to commit to accept only certified wood from sustainable cultivation. The FSC label (Forest Stewardship Council, www.fsc.org is already standard on very many wood products-but it is hardly ever found on instruments. Why? There are no good reasons to do without this logo! The price of a single guitar would hardly increase - but it would be from legal and sustainable wood use.

Together with music lovers and musicians, I intend to persuade the music industry to take on this commitment. The music we love cannot be made with instruments from illegal and destructive use.

Tropical wood in instruments is just fashion. Thanks to modern technology, domestic woods can be treated in such a way that they are in no way worse than tropical wood in terms of sound and quality (https://bit.ly/3nHW59L If it is to be tropical wood, it must be guaranteed that it comes from legal and sustainable forestry. For environmental reasons, there is nothing wrong with using forests in a sustainable way - whether in Europe or in the tropics.

I have been working intensively on this topic and I am sure that together we can convince the music industry to play it safe when it comes to wood. One thing is clear: if we ask for instruments with sustainability labels, manufacturers and retailers will quickly comply.

Music saving nature

Thank you for your support!

Peer

 

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.
Bei 500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!