Too many things need to change. And the change is NOW!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


In der Hauptstadt der Mongolei, Ulaanbaatar, sterben viele Babys/ Kinder wegen des Smogs. Auch Astma ist eine der vielen Kranheiten infolge der schlechten, sehr trockenen Luft. Bei -30 Grad Celsius müssen viele mit Kohle heizen. Da Kohle oft zu tuer ist, wird in den Jurtensiedlungen am Rande der Stadt oft mit allem geheizt, was man noch übrig hat wie beispielsweise alte Pneus. Diese Materialien verursachen einen noch giftigeren Smog. Zudem sind die Strassenverhältnisse z.T. prekär, sodass viele Mongolen SUVs fahren und somit stärkeren CO2-Austoss verursachen. Ulaanbaatar befindet sich in einem Tal, wo sich der Smog nur zu gut ansiedeln kann. Es müssen ab sofort neue Massnahmen ergriffen werden!

Ich möchte Sie daher bitten, diese Petition zur Kenntnis zu nehmen und bedanke mich für Ihre Unterstützung!



Heute: Michelle verlässt sich auf Sie

Michelle Mina benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Mongolians Adolescents and Children: Too many things need to change. And the change is NOW!”. Jetzt machen Sie Michelle und 517 Unterstützer/innen mit.