Emissionsarme Busse für die Dorfkutsche Rissen (HVV Linie 388)

Emissionsarme Busse für die Dorfkutsche Rissen (HVV Linie 388)

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.
Bei 500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!

Claus W. Scheide hat diese Petition an Mobiltätssenator Anjes Tjarks gestartet.

Die Quartiersbuslinie 388 in Hamburg Rissen, auf den Namen "Dorfkutsche" getauft, wird zum Teil immer noch mit alten, lauten Dieselstinkern betrieben.

Das ist nicht zeitgemäß. Wir fordern daher zum Erhalt der Linie im Sinne der Mobilitätswende emissionsarme Busse zu beschaffen, bestenfalls Elektrofahrzeuge oder Busse die mit Wasserstoff betrieben werden.

Solange aber, wie leider derzeit, noch keine Elektro- oder Wasserstofffahrzeuge in ausreichender Weise verfügbar sind, muss der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg Farbe bekennen und sich im Sinne der Mobilitätswende dafür entscheiden, temporär auch modernste Dieselbusse zu beschaffen, bis genügend Fahrzeuge mit alternativen Antrieben auf dem Markt beschaffbar sind.

So kann längerfristig die Linie gesichert werden, für die Rissen lange gekämpft hat. Der Bus ermöglicht vielen Rissener Bewohnern am sozialen Leben teilzuhaben, z.B. an die Elbe zu kommen, die S-Bahn zu erreichen, aber auch ihre eigenen Einkäufe im Dorf ohne fremde Hilfe selbst zu bewältigen. Das war früher ohne den Bus insbesondere für viele, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, ausgeschlossen.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.
Bei 500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!