"Klausuren in der Pandemie, warum Schüler*innen unter einem gewaltigen Stress leiden"

"Klausuren in der Pandemie, warum Schüler*innen unter einem gewaltigen Stress leiden"

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.
Bei 200 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Andi Müller hat diese Petition an Ministerium für Schule und Bildung in Nordrhein-Westfalen und gestartet.

Liebe Schüler*innen, Studenten*innen, Eltern eines Jugendlichen und Lehrer, wie sie vermutlich mitbekommen haben ist die Situation in den Schulen Chaotisch und ausser Ordnung.
Aber nicht nur der dauernde Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht bereitet uns Kopfschmerzen, sondern viel eher die Klausuren in sämtlichen Kursen und Fächern.
Tagtäglich werden Klausuren gestrichen, verschoben oder geschrieben, das führte dazu, dass wir mittlerweile für bis zu 9 Klausuren weniger als 4 Wochen haben.
Diesen Stress und diese Belastung tut keinem gut, wir müssen etwas dagegen unternehmen.
Daher haben wir den Vorschlag ausdiskutiert ob wir doch anstelle von Klausuren Projekte in den Nebenfächern machen, dadurch haben wir mehr Zeit und Freiraum und können dadurch zumindest etwas erleichtert werden.
Jedoch reicht unsere Stimme nicht aus, genau deshalb brauchen wir ihre.
Falls Sie der Ansicht sind, dass unsere Schüler*innen es etwas leichter haben sollten, unterschreiben und teilen Sie diese Petition.
Vielen Dank im Namen aller Schüler*innen.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.
Bei 200 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!