Taktverdichtung des RE4 von Rathenow nach Berlin jetzt mit einplanen!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Aus dem Havelland pendeln täglich rund 33.500 Menschen zu ihrer Arbeitsstelle in andere Kreise und Städte. Das sind mehr als 53 % der im Havelland lebenden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. 20.000 davon pendeln täglich nach Berlin. Viele davon auf der Linie des RE4 von Rathenow, über Buschow, Nennhausen, Wustermark, Elstal, Dallgow-Döberitz und Berlin-Staaken ins Stadtzentrum von Berlin.

Rund 14.100 Menschen kommen zum Arbeiten ins Havelland. 5500 von ihnen kommen aus Berlin und viele davon nutzen ebenfalls den RE4.

Die Einfahrtsstraßen nach Berlin sind verstopft, die Feinstaubbelastung nimmt zu und es fehlt fast überall an Parkraum. Immer mehr Menschen, die im Havelland wohnen und ins Havelland ziehen, wollen mit dem RE4 nach Berlin zur Arbeit fahren. Die Züge sind ab Wustermark allerdings voll. Ein Mensch aus Dallgow hat keine Chance mehr auf einen Sitzplatz. An manchen Tagen stehen die Menschen nach der Arbeit im oberen Zugteil bis Elstal.

Dies ist ein unhaltbarer Zustand, wenn es die Politik ernst damit meint, mehr Verkehr auf die Schiene zu verlagern. Daher fordern wir, dass es erstens werktags und am Sonnabend eine Taktverdichtung des RE4 zwischen Rathenow und Berlin-Potsdamer Platz gibt und, dass zweitens am Sonnabend und Sonntag zwischen zwei und drei Uhr morgens jeweils eine zusätzliche Fahrt angeboten wird.

Das Umsetzen dieser Forderungen würde nicht nur den morgendlichen Berufspendlern aus Richtung Berlin ins GVZ Wustermark (zwischen 4:30 Uhr und 6:30 Uhr), den Berufspendlern von Rathenow, Buschow, Nennhausen, Wustermark, Elstal, Dallgow-Döberitz und Berlin-Staaken nach Berlin (zwischen 6:30 Uhr und 9:30 Uhr), sondern auch dem Besucherverkehr zum Outletcenter und zu Karls-Erlebnis-Dorf (zwischen 11:30 Uhr und 14:30 Uhr) zu Gute kommen.

Selbstverständlich betrifft es die abendlichen Berufspendler nach Berlin-Staaken, Dallgow, Elstal, Wustermark Nennhausen, Buschow und Rathenow (zwischen 15:30 Uhr und 18:30 Uhr) genauso, nur eben in die andere Fahrtrichtung.

Zwischen 18:30 Uhr und 20:30 Uhr ist außerdem auch der Besucherverkehr aus dem Outletcenter nach Berlin noch einmal weit über Durchschnitt hoch. 

Zusätzlich nutzen die Linie des RE4 Schüler, Studenten und Berufspendler aus allen oben genannten Orten, um über Wustermark mit der RB 21 nach Potsdam zu kommen. Der zusätzlichen Nachtzüge würden es endlich zulassen, dass man nach einem entspannten Abend in Berlin mit dem Zug nach Hause kommt und nicht aufs Auto oder den ersten Zug am Morgen angewiesen ist. 

Aufgrund dieser Erfahrungen fordern wir, dass es erstens werktags und am Sonnabend eine Taktverdichtung des RE4 zwischen Rathenow und Berlin-Potsdamer Platz gibt und, dass zweitens am Sonnabend und Sonntag zwischen zwei und drei Uhr morgens jeweils eine zusätzliche Fahrt angeboten wird.

Nadine Zemke

Helena von Hutten

Maria Zunke

Patrick Göldner

Tobias Bank

Fabian Streich

Alexandra Livet

Daniel Golze

 

 

Zahlen und Fakten:

- die Auspendlerquote fürs Havelland liegt bei 53 %, die Einpendlerquote bei 32 %

- 33. 432 Menschen verlassen das Havelland um zur Arbeit zu kommen, 20.000 davon fahren nach Berlin

- 274.000 Menschen pendeln täglich aus Brandenburg zu ihren Arbeitsplätzen nach Berlin; das sind 21 Prozent der Berliner Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

- Berlin ist damit bundesweit auf Platz vier der Einpendlerstädte, Tendenz steigend

 

 

Quellen und weiterführende Links:

https://www.morgenpost.de/berlin/article210149443/Pendler-in-Berlin-Die-Bahn-ist-das-kleinere-Uebel.html

http://m.maz-online.de/Lokales/Havelland/Immer-mehr-Menschen-pendeln-zur-Arbeit

http://www.moz.de/details/dg/0/1/1593157/

http://m.maz-online.de/Lokales/Havelland/Havelland-Zwei-Betroffene-erzaehlen-aus-ihrem-Pendler-Alltag

http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/1617081/

http://www.lbv.brandenburg.de/dateien/stadt_wohnen/Kreisprofil_2015_63_HVL.pdf



Heute: Tobias verlässt sich auf Sie

Tobias Bank benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg: Taktverdichtung des RE4 von Rathenow nach Berlin jetzt mit einplanen!”. Jetzt machen Sie Tobias und 173 Unterstützer/innen mit.