Petition Closed
Petitioning Ministerin Leutheusser-Schnarrenberger (@sls_bmj) and 1 other
This petition will be delivered to:
Ministerin Leutheusser-Schnarrenberger (@sls_bmj)
EU-Kommission (@EU_Comission)

Jetzt #INDECT und Überwachungsstaat stoppen!

Jeder Bürger unter Generalverdacht. Egal ob im Internet oder auf der Straße: Der Staat will wissen, wo wir uns aufhalten und was wir tun.

Schon bald wird Big Brother zur Realität. Was bis vor kurzem nach Science-Fiction klang, könnte mit INDECT Wirklichkeit werden, denn die EU plant das umfassendste Cyberüberwachungsprogramm aller Zeiten.

INDECT soll mithilfe von Überwachungskameras, flie­genden Drohnen und Handy-Ortung vollautomatisch erkennen, wo wir uns befinden und was wir tun. Dafür werden auch unsere biometrischen Daten aus Personalausweisen genutzt, um uns zu identifizieren und Bewegungsmuster zu erzeugen. INDECT durchforstet das Internet nach Informationen über uns, einschließlich unserer Emails, Suchmaschinennutzung, Bilder, Chats und Aktivitäten in sozialen Netzwerken wie Facebook. INDECT will wissen, was wir tun, noch bevor wir es tun.

Noch befindet sich INDECT in der Testphase. Doch schon nächstes Jahr könnte INDECT europaweit eingesetzt werden. Das hängt jetzt von der Politik ab.

Mit einer gigantischen Protestwelle können wir den verantwortlichen Politikern zeigen, dass wir unsere Freiheit verteidigen und keine Überwachung wollen.

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition an die Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger und helfen Sie mit, INDECT zu stoppen:

http://bit.ly/stopp_indect

Unter dem Kürzel INDECT (“intelligent information system supporting observation, searching and detection for security of citizens in urban environment”, zu deutsch: “Intelligentes Informationssystem zur Unterstützung von Überwachung, Suche und Erfassung für die Sicherheit von Bürgern in städtischer Umgebung”) hat die EU ein Forschungsprojekt gestartet, um die Machbarkeit dieses Systems zu demonstrieren.

Gedacht als „präventive Polizeiarbeit“, wird INDECT unsere Gesellschaft und unser aller Leben verändern.

Vor drei Jahren verhinderten zehntausende Bürger die Einführung von Internetsperren. Vor sechs Monaten wendeten Bürgerproteste das ACTA-Abkommen ab. Vor wenigen Wochen legte die Bundesregierung die Vorratsdatenspeicherung auf Eis. Das beweist: Unser Protest hat Erfolg! 

Ich will nicht, dass meine Kinder in einem Überwachungsstaat aufwachsen. Unterzeichnen Sie jetzt diese Petition an Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger und an die EU-Kommission, und leiten Sie den Link an Freunde und Bekannte weiter!

http://bit.ly/stopp_indect

Wolfgang Gründinger


Quellen:

Netzpolitik.org: Steuergelder für den Überwachungsstaat

ZEIT: „Indect – der Traum der EU vom Polizeistaat“

ZEIT: Nach Acta ist vor Ceta

ZDF: Geheimdienstziel: Totalüberwachung (u.a. INDECT)

Aktionsbündnis: Stopp Indect

Fokus: Überwachung: Jeder steht unter Verdacht


Letter to
Ministerin Leutheusser-Schnarrenberger (@sls_bmj)
EU-Kommission (@EU_Comission)
An: Europäische Kommission
An: Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

----------------

Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (@sls_bmj) und EU-Kommission (@EU_Commission): Jetzt #INDECT und den Überwachungsstaat stoppen!

als Bürger der EU erwarte ich, dass der Staat meine Privatsphäre schützt und respektiert. Doch mit INDECT testet die EU ein Überwachungssystem, das mich und jeden einzelnen Bürger umfassend beobachten soll. Die Freiheit aller ist zu wertvoll, um sie leichtfertig für "präventive Verbrechensbekämpfung" zu opfern. Meine Kinder sollen nicht in einem Überwachungsstaat aufwachsen.

Stoppen Sie jetzt INDECT!

Link zur Petition:

http://www.change.org/de/Petitionen/europäische-kommission-eu-commission-jetzt-indect-und-den-überwachungsstaat-stoppen

Mit freundlichen Grüßen