Keine weiteren Mobilfunkmasten in Rettenberg Acker und Umgebung

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.

Phalanyani Bhikkhuni
Phalanyani Bhikkhuni hat diese Petition unterschrieben.

Sehr geehrter Herr Minister Scheuer und sehr geehrte Frau Ministerin Bär,

die Anwohner der Gemeinde Rettenberg mit ihren umliegenden Dörfern Vorderburg, Acker, Morgen, Gerats, Rieder und einigen mehr sind betroffen und besorgt und bitten deshalb um ihre Unterstützung. Wir wollen in unserer Gegend keine weiteren Mobilfunkmasten irgendeiner Art.

In unserer Gemeinde, in Rettenberg Acker soll ein Mobilfunkmast aufgestellt werden. In die schönste Gegend, mitten auf einen Hügel in einem Gebiet, das als Urlaubsparadies und Heimat von unzähligen, auch seltenen und bedrohten Tierarten, bekannt ist. Als Landwirte und Gastgeber leben wir davon, dass unsere Umgebung sauber und gesund, die Luft rein und frisch ist und dass sich Menschen ohne Elektrosmog, ohne Stress bei uns erholen können. Der für den Mobilfunkmast ausgewählten Stelle direkt gegenüber liegt ein Buddhistisches Kloster, und obwohl die meisten Anwohner Rettenbergs nicht-buddhistisch sind, gilt der besagte Hügel vielen Menschen als spiritueller Ort.

Zudem kommt, dass wir uns - als Bürger eines demokratischen Staates - unseres Mitsprache- und Mitentscheidungsrechts beraubt fühlen, wenn uns von den Mobilfunkbetreibern gesagt wird, dass 'der Mast gebaut werden wird, ob wir wollen oder nicht, es gäbe keine Möglichkeit mehr für uns das zu verhindern'. Wir haben nur sehr spät und nur sehr mangelhafte Informationen zum geplanten Bau des Mobilfunkmastes bekommen, aus Informationsquellen, die wir nicht für unparteiisch und somit nicht für vertrauenswürdig halten können. 

Wir als Gemeinde und als einzelne Anwohner und Besucher des Allgäus fordern ein Mitspracherecht, wenn in unserer Gemeinde etwas aufgestellt wird, dessen Nutzen wir nicht erkennen, dessen Gesundheitsrisiken unerforscht sind und von offizieller Seite heruntergespielt werden. Wir erwarten alternative Vorschläge für Vorhaben der Telekom, denn wir lehnen nicht das Internet und den Fortschritt ab, sondern wollen uns, unsere Familien und unsere Region schützen. Wir wollen nicht plötzlich als Testpersonen für neue Mobilfunkanlagen benutzt werden, nachdem uns die Telekom jahrelang unseren Bitten um bessere Anbindung an das Netz ignoriert hat. 

Wir bitten dringlich, wir fordern: Keinen Mobilfunkmast in Rettenberg Acker und Umgebung.