Wohnmobilfahren mit Abstand genießen dürfen

Wohnmobilfahren mit Abstand genießen dürfen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Käthe Siemen hat diese Petition an Minister für tourismus gestartet.

Wohnmobile sind nicht nur eine Anschaffung fürs Leben sondern auch um zu leben und zu erleben — auch hierbei gehts um Menschenleben. Wir kritisieren nicht die Einschränkungen hinsichtlich der Vermeidung der Verbreitung des Coronavirus generell sondern wir machen uns Sorgen, wielange wir eingeschränkt leben müssen. Bei keinem anderen Hobby wird so viel Abstand gehalten wie unter uns Wohnmobilisten. Die Aufbautüren unserer Fahrzeuge sind generell rechter Seite, so dass wir beim Öffnen dieser niemandem entgegentreten würden. Die Stellplätze sind vom Stellplatzbetreiber bisher ausreichend vorgegeben. Unsere Makisen, wenn wir sie wettermäßig dann auch ausfahren können, haben eine Ausfahrtiefe von mehr als 2 Metern, so dass der gesundheitlich bedenkenlose Abstand gegeben ist. Hinsichtlich der bundeseinheitlichen Maskenpflicht könnte man diese auf entsprechende Plätze ausweiten, und auch die Kontaktverfolgung ist leichter als sonst irgendwo: unsere Fahrzeuge tragen ein amtliches Kennzeichen!

Es ist so einfach, Maßnahmen zu befolgen, wenn wir diese denn überhaupt noch brauchen; denn wenn wir wieder leben dürfen mit Spaß am Hobby verhindern wir unter Umständen auch die durch das Virus mögliche.

Bitte öffnen Sie als Regierung nicht nur ihre Herzen sondern definitiv auch den Tourismus, insbesondere bezüglich derer, die in Deutschland ihre Freizeit mobil verbringen möchten. Denn damit unterstützen wir die gesamte Branche — und nicht nur einzelne.

D a n k e  für Ihr Gehör. 

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!