Stimm jetzt für den Erhalt der Wassersporterlaubnis auf dem Fahrlander See!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


Update 04.12.2020:

Wir brauchen Deine Stimme zum Erhalt des Wassersports auf dem Fahrlander See!

Nachdem die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Potsdam am 04.11.2020 den Verbotsantrag für ein weitreichendes Wassersportverbot auf dem Fahrlander See verabschiedet hat, liegt der Verbotsantrag zur Ausarbeitung bei der Stadtverwaltung Potsdam.

In dieser entscheidenden Phase des Verfahrens zählt jede Stimme, die sich für den Erhalt der wassersportlichen Nutzung des Fahrlander Sees stark macht!

In der bisher sehr einseitig und teilweise vollkommen unsachlich geführten Diskussion über ein mögliches Verbot, wurden die Argumente PRO Wassersport nicht ernst genommen. Demzufolge wird jetzt geräusch- und emissionsfreier Wassersport (z. B. Wind- und Kitesurfen), der nur an ca. 20 Tagen pro Jahr überhaupt möglich ist (es muss genügend Wind wehen), als Hauptursache für einen schlecht dokumentierten Vogelrückgang ins Feld geführt.

Andere Umweltfaktoren wie Nahrungsangebot (Stichwort: Insektensterben), Wasserqualität oder Jagden wurden nicht betrachtet. Das kann es nicht sein!

Die Verordnung über das Landschaftsschutzgebiet „Königswald mit Havelseen und Seeburger Agrarlandschaft“ (https://bravors.brandenburg.de/de/verordnungen-212859 ) sieht unter "§ 3 Schutzzweck"  den Ausgleich zwischen Landschaftsschutz und der naturnahen Erholung vor. Ein generelles Wassersportverbot, wie es im aktuellen Verbotsantrag gefordert wird, widerspricht diesem Ausgleich grundlegend und ist darüber hinaus vollkommen unverhältnismäßig.

Durch das Zeichnen dieser Petition kannst Du Dich für den Fortbestand der Nutzungserlaubnis aussprechen.

Du willst Dich einbringen und beteiligen?! Immer gerne! Nimm Kontakt zu uns auf oder schreibe Zeitungen und Politiker direkt Deine Meinung. Hier sind die wichtigsten Adressen:

Die gesammelten Unterschriften werden dem Oberbürgermeister der Stadt Potsdam, Mike Schubert, übergeben werden, um auf die enorme Bedeutung des Sees für die Wassersportler hinzuweisen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!



Heute: M. verlässt sich auf Sie

M. Goedelt benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Mike Schubert - Oberbürgermeister der Stadt Potsdam: Stimm jetzt für den Erhalt der Wassersporterlaubnis auf dem Fahrlander See ab!”. Jetzt machen Sie M. und 1.351 Unterstützer*innen mit.