Abschluss Heilerziehungspflegehelfer/-in 2020 durch Jahresfortgangsnoten

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Aufgrund der momentanen Lage durch die Corona Pandemie, hat sich die Ausbildungssituation für alle Auszubildenden der Heilerziehungspflegehilfe sowie auch aller anderen Pflegehelferberufe verschärft.

Wir Auszubildenden in der Pflege, werden in den letzten Wochen der Corona Pandemie, dringendst, sowohl in unseren Einrichtungen, als auch an inzwischen zusätzlich errichteten Arbeitsplätzen gebraucht. Wir leisten im täglichen Einsatz unzählige Überstunden, in welchen wir somit auch Unmengen an zusätzlichen Praxisstunden und Erfahrungen absolvieren. 

Wir arbeiten Tag und Nacht, sowohl pädagogisch als auch pflegerisch, mit geistig-, körperlich und psychisch beeinträchtigten Menschen weit über unserer vorgeschriebenen Stundenzahl in der Ausbildung und weit unter dem vorgeschriebenen Mindestabstand von 1-2 Metern. 

Zusätzlich betreuen viele Auszubildende im Moment ihre eigenen kranken und gesunden Angehörigen oder Kinder die zu Hause bleiben müssen, was eine extreme Doppelbelastung bedeutet. 

Die Abschlussprüfungen sollten ab Mai beginnen. Wir möchten Sie, für und im Namen aller Auszubildenden in der Pflege, die sich im Moment auf Grund der Corona Pandemie in dieser extremen Situation zwischen Überstunden, Ausbildung und privater Doppelbelastung  befinden und wirklich unmögliches leisten bitten, uns etwas zurück zu geben. 

Als kleinen Ausgleich und als Anerkennung der Leistung unzähliger Überstunden für das Wohl anderer, bitten wir um die Durchsetzung eines Durchschnittsabschlusses, da in allen theoretischen Fächern bereits genug Noten vorhanden sind die als Abschlussnoten verwendet werden können. Wir Auszubildende zeigen in den letzten Wochen wie wichtig uns unsere Arbeit und unsere Mitmenschen sind. Sollen sich unsere Noten verschlechtern, und wir unter den Durchschnitt fallen, nur weil wir über den Stunden und unter dem Mindestabstand arbeiten? Wir bitten darum, alle Prüfungen ( praktisch, schriftlich und mündlich ) auszusetzen und die Zeugnisse für diese Berufe im Jahr 2020 anhand der vorhandenen Noten und Erfahrungen auszustellen.