Sofortiger Baustopp des BER und Volksentscheid über das weitere Vorgehen!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Seit nunmehr 2000 Tagen hat der "Flughafen" BER seinen Eröffnungstermin überschritten. Selbst jetzt ist noch kein Termin für eine Inbetriebnahme in Sicht. Voraussichtlich wird dies auch nicht vor dem Jahr 2020 geschehen.

Mittlerweile sind die meisten Menschen davon überzeugt, dass man das Projekt nicht mehr retten kann. Sogar ein Abriss des Projektes wird mittlerweile immer stärker gefordert.

Dieses jahrelange Wirtschaften in die eigenen Taschen und grob fahrlässige Verhalten kann nicht länger geduldet werden! Es ist nahezu unmöglich, dass unter den Beteiligten und Verantwortlichen keiner Kenntnis über diese eklatanten Mängel hatte.

Da sich die Regierungen zweier Länder, diverse Unternehmen, Aufsichtsräte, der Bund usw. nicht im Stande sehen zuverlässig mit Steuergeldern umzugehen, ist dem Volk die Möglichkeit zu geben, über das weitere Verfahren dieses Projektes zu entscheiden.

Ich fordere daher, dass sich die Länder Berlin und Brandenburg nicht dem Willen des Volkes entziehen und ihm die Möglichkeit der Abstimmung über das weitere Vorgehen einräumen.

Zu diesem Zwecke möchte ich die Volksinitiative "Neuplanung des Bauvorhabens BER" mit dem Ziel einer für die Bürger vertretbaren, finanziellen Lösung bzgl. des weiteren Vorgehens am BER starten.

Alle anderen Wege der demokratischen Auseinandersetzung mit diesem Thema sind meiner Meinung nach lange ausgeschöpft und aufgrund der bisherigen Entwicklungen ist auch nicht mit einer Besserung der Situation in den kommenden Jahren zu rechnen.

Trägt die Gemeinschaft Großbauprojekte, so ist sie auch zu allen wichtigen Entscheidungen zu befragen!



Heute: Chris verlässt sich auf Sie

Chris Barnes benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Michael Müller: Sofortiger Baustopp des BER und Volksentscheid über das weitere Vorgehen!”. Jetzt machen Sie Chris und 58 Unterstützer/innen mit.