Change the name of Dr.-Karl-Lueger-Platz, Vienna

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


(English version below)

Einem der bekanntesten Wiener Antisemiten, dem früheren Bürgermeister Karl Lueger, ist noch immer ein prominenter Platz im Stadtbild (mitsamt einem Denkmal) gewidmet. 2012 wurde bereits ein nach Lueger benannter Abschnitt der Ringstraße erfolgreich umbenannt, nun ist es Zeit für den nächsten Schritt: Die Umwidmung des Dr.-Karl-Lueger-Platzes zum Gretl-von-Trapp-Platz.

Im außerhalb gelegenen 22. Wiener Gemeindebezirk gibt es bereits einen Platz, der Maria von Trapp gewidmet ist. Diese war eine österreichische Sängerin und Schriftstellerin, die mit ihrem Familienchor bekannt wurde und 1938 in die USA emigrierte. Basierend auf ihren Memoiren entstanden das berühmte Musical "The Sound of Music" sowie mehrere Verfilmungen. Deren Bekanntheit im US-amerikanischen Raum hat zur Wirkung der Stadt Salzburg als Touristenmagnet für Fans beigetragen; hiervon könnte man auch in Wien mit einem zentralen Platz, der nach der beliebten jüngsten Tochter in Musical und Film, Gretl, benannt ist, profitieren und eine weitere Attraktion schaffen. Gleichzeitig würde man sich eines der Straßen- und Platznamen entledigen, welche im Rahmen eines Forschungsprojekts im Auftrag der MA 7 als problematisch eingeordnet wurden.

#GISHmademedoit

One of the most prominent Viennese antisemites, former city mayor Karl Lueger, still has a place dedicated to him (statue included). In 2012, a part of the Ringstraße surrounding the city center that was named after Lueger was already successfully renamed, and now it's time for the next step: the re-dedication of the Dr. Karl Lueger square to Gretl von Trapp square.

There is already a square named after Maria von Trapp in the 22nd district of Vienna, on the edge of the city. Maria von Trapp was an Austrian singer and writer who famously toured with her family choir and who migrated to the USA in 1938. Based on her memoirs, the celebrated musical "The Sound of Music" and several movies were created. They are well known in the USA, a fact which already contributed to the city of Salzburg being a special magnet for tourists who are also fans of the story of the Trapp family. Vienna could profit from a central square named after the popular youngest daughter in the movie and the musical - Gretl - in a similar way and add to its various attractions. At the same time, the city could get rid of one of the names of places and streets which were classified as problematic by a research project commissioned by the city's cultural department.