Mehr Eigenverantwortung für Eltern und mehr Vertrauen in die Gesundheit des Kindes.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Eltern verfügen über große Kompetenz, den Gesundheitszustand ihres Kindes zu beurteilen. Sie wissen, was zu tun ist bei leichten  Krankheitssymptomen wie Fieber, Husten oder Durchfall. Durch die zunehmende Beschäftigung beider Elternteile werden Eltern gezwungen, den Kinder- und Jugendarzt aufzusuchen, um einen Krankenschein für das Kind / den Arbeitgeber zu erhalten und das Kind betreuen zu dürfen. Dies führt zu einer unangemessenen Inanspruchnahme der ärztlichen Leistung- Erhöhung der Kosten im Gesundheitssystem. Eltern werden gezwungen, sich unnötiger Weise in ärztliche Wartezimmer zu begeben, in denen sie von Infektiösen Menschen umgeben sind. Auch werden stark beanspruchte Kinder-und Jugendärzte mit solchen Bürokratismen von ihrer eigentlichen Aufgabe abgehalten: Bedrohliche Situationen zu erkennen und zu therapieren. 

Daher die Forderung: Eltern sollen ihre Kinder bis zu drei Tagen betreuen dürfen auch ohne ärztlichen Krankenschein. Das führt zu einer wesentlichen Entlastung des Gesundheitssystems.



Heute: Tobias verlässt sich auf Sie

Tobias Gregor benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Mehr Eigenverantwortung für Eltern und mehr Vertrauen in die Gesundheit des Kindes. Weg mit Kinderkrankenschein bis zu 3 Tagen”. Jetzt machen Sie Tobias und 34 Unterstützer/innen mit.