Mindestrente statt Grundsicherung

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Meinhard Kase
Dec 15, 2020
Habe immerhin 430,- € Rente, obwohl ich mein Leben lang gearbeitet habe !
Über 18 Jahre war mein Durchschnitt mehr als 320 Stunden pro Monat ! 14 Jahre aufstocken mit Hartz 4, hat völlig verarmen lassen
Wann immer ich beschissen wurde, war es der Staat oder er war der fleißigste Helfer ! Doch siehe 2017, als die sogenannte Regierung noch nicht Geschäftsfähig war, wurden die Diäten [ man sollte es `Vollfett - Versorgung´ nennen ] saftig erhöht ! Heute Ist jede `Erhöhung´ höher als meine Rente !

Thanks for adding your voice.

Ilona Baumgart
Dec 15, 2020
Europa: für bedingungsloses Grundeinkommen unterschreiben! https://www.ebi-grundeinkommen.de

Thanks for adding your voice.

Anita Kanitz
2 years ago
Frauenrechte sind Menschenrechte. Inzwischen wird auch noch die geplante Grundrente von einer Bedürftigkeitsregelung überschattet. Ich sage nur eines, diese Regierung will nur die nächsten Wahlen gewinnen, der Altersarmut von Frauen Abhilfe zu schaffen, ist für sie nicht von Interesse und wenn auch diese Regierung aus teilweise weiblichen Ministern und einer Kanzlerin besteht, haben sich diese Frauen in der Vergangenheit nur durch Frauenfeindlichkeit, Verlogenheit und Egoismus ausgezeichnet. Ich unterschreibe diese Petition, bin aber ziemlich sicher, dass dies niemanden interessiert, den Frauen haben hierzulande keine Lobby und ich würde dringend raten, eine frauenfeindliche Regierung schnellstens abzuwählen, denn es kann und wird noch schlimmer kommen und die mühsam seit den Siebziger Jahren erkämpften Rechte werden uns Frauen dann Stück für Stück wieder weggenommen, wer die Medien aufmerksam verfolgt hat, wird dies bestätigen.

Thanks for adding your voice.

S. H.
3 years ago
Ich unterschreibe, weil es zu viele befristete Arbeitsverträge und zu viel Teilzeitstellen gibt. Viele Frauen sitzen in der "Teilzeitfalle". eben. weil Familienleben, mit Kindern oder Senioren, Haushalt, Eigenheim mit Hund und Garten, Ehrenämter auch heutzutage nicht mit Vollzeitarbeit vereinbar sind.
Irgend jemand muss sich doch um all das kümmern - und welche Frau verdient genug, um sich tatsächlich eine Haushälterin für die täglichen Aufgaben zu leisten?
Nein weibliche Arbeit wird wenig wert geschätzt - oder warum klagen Frisörinnen, Pflegerinnen, Hebammen oder Erzieherinnen immer wieder - bis hin zu Streik!
Und warum werden Hausfrauen so gar nicht mehr geschätzt - die erledigen doch eigentlich alles, was sonst keiner macht. Verdient den jemand, der Hausfrau und Mutter war - die eigenen Eltern und Großeltern oder ein behindertes Kind betreut hat, sich in Kindergärten, Schulen oder Vereinen engagiert hat nicht ebenfalls wenigstens eine Grundrente?

Thanks for adding your voice.

Roswitha Langer
3 years ago
weil ich das für eine sehr gute Idee halte

Thanks for adding your voice.

Thea Ressler
3 years ago
ich diese Situation erlebe.