Mathematik-Abitur in BW 2018 ungerecht!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Sehr geehrte Damen und Herren,

nach der ersten Aufregung, dass die ursprünglichen Aufgaben der Mathematikprüfung für ungültig erklärt wurden, folgte die nächste zugleich. 

Auch wenn die Gefahr besteht, dass die Abiturienten aus BW vielleicht nicht mehr ernst genommen werden könnten, da ebenfalls eine Petition wegen des Englischabiturs gestartet wurde, bin ich dennoch zu dem Entschluss gekommen meinen Unmut deutlich zu machen mit dem Wissen, dass viele Abiturienten mein Empfinden teilen. 

Nicht nur, dass der allgemeine Ärger über die generelle Kürzung des Pflichtteils besteht, weil dadurch die Abiturienten bei komplett richtiger Lösung keine 5 Notenpunkte mehr erreichen können, sondern auch, dass zudem die Pflichtteilaufgaben 2018 das Niveau der letzten Jahre völlig übersteigt, was sich schon ab Aufgabe 2 (Integral) erheblich bemerkbar macht, zeigt offensichtlich, dass die uns vorgelegten Ersatz-Pflichtteilaufgaben deutlich schwerer waren als die Pflichtteilaufgaben der letzten Jahre und somit steht bereits der erste Teil der Mathematikprüfung 2018 in keinem Vergleich zu den Jahren davor. 

Ebenso deutlich niveauvoller waren die Aufgaben des Wahlteils, die für viele Schüler ungewohnt schwer waren. Auch diese stehen in keinem Verhältnis zu den Wahlteilen zuvor. Vergleichen Sie doch einmal, um nur ein Beispiel zu nennen, die Geometrieaufgaben 2018 mit den Geometrieaufgaben der letzten Jahre, vielleicht wird Ihnen dann bewusst, dass die Messlatte in diesem Jahr deutlich höher liegt als zuvor.

Schüler des Tagesgymnasiums bereiten sich seit Jahren auf das Niveau der Prüfungsaufgaben vor und dennoch waren sie mit den diesjährigen Aufgaben völlig überfordert.

Auch ich besuche seit vier Jahren ein Abendgymnasium nach Feierabend und seit vier Jahren halte ich in Mathematik die Note zwei. Ich habe mich auf das Abitur sehr gut vorbereitet gefühlt und nun wurden Aufgaben gestellt, die selbst Einserschülern starkes Kopfzerbrechen bereitete.

Wie kann es also sein, dass man sich jahrelang auf das Abitur vorbereitet und die Schüler dennoch mit den Aufgabenstellungen am Prüfungstag derart schockieren kann und sie zum Verzweifeln bringt?

Traurigerweise muss somit festgestellt werden, dass das Abitur eben nicht jährlich das gleiche Niveau enthält, was von Ihnen jedoch immer wieder betont wird und das ist einfach nicht gerecht!

Schüler, die mit der Note 2 angemeldet sind, müssen nun darauf hoffen, dass sie im Abitur vielleicht die Note 4 erreicht haben und diese Tatsache sollte doch auch Ihnen zu denken geben. 

Ich und einschließlich die Abiturienten, die diese Petition unterschreiben, fordern Sie auf, den Erwartungshorizont anzupassen und gegebenenfalls den Bewertungsmaßstab abzusenken. 

——————————————————

Bitte teilt diese Petition mit Mitschülern und Lehrern über Facebook, WhatsApp, Twitter, E-Mail etc. !!!



Heute: Jessica verlässt sich auf Sie

Jessica W. benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Mathematik-Abitur in BW 2018 ungerecht!”. Jetzt machen Sie Jessica und 267 Unterstützer/innen mit.