Pétition fermée

Ich als EuropäerIn will nicht, dass Flüchtlinge in meinem Namen abgeschoben werden

Cette pétition avait 2 signataires


©Olivier Jobard/Myop

Ich als EuropäerIn will nicht, dass Flüchtlinge in meinem Namen abgeschoben werden.

                                  ASYLRECHT IST EIN RECHT

Im Begriff « Asylrecht » ist jedes Wort wichtig. Dieses RECHT gewährleistet jedem die Möglichkeit ASYL in einem anderen Land zu finden der aufgrund seiner Meinungen oder seiner  Identität verfolgt wird oder von Gewalt, Krieg und Elend bedroht wird.

Diese Petition bezweckt, mit Millionen Unterschriften aus ganz Europa die Mitgliedstaaten der EU daran zu erinnern, die Verträge, die sie unterzeichnet haben, auch einzuhalten.

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (1948) und die Genfer Flüchtlingskonvention (1951) wurden nach dem Zweiten Weltkrieg verfasst, in dem Millionen von Menschen aus ihren Heimatländern vertrieben wurden. Damit sollte Menschen in ähnlichen Situationen von nun an Schutz gewährleistet werden.

Eine solche Tragödie widerholt sich heute für Millionen von Menschen, die in einem Europa Zuflucht suchen, in dem sie statt aufgenommen abgeschoben werden.

  . Mehr als 4 000 Menschen sind seit Januar 2015 im Mittelmeer ertrunken.

  . 10 000 Flüchtlingskinder werden vermisst gemeldet

  . Die Schließung der Grenzen fördert  das Entstehen mafiöser Netzwerke : Europol schätzt das Geschäft für die Schleuser auf eine Summe von 6 Milliarden Euro.

Die Maßnahmen, die die EU-Regierungen, mit Ausnahme von Deutschland und Griechenland, in dieser tragischen Situation ergreifen, legitimieren letztendlich rechtsextreme Ideologien : Rückzug in den nationalen Raum, Angst vor dem Fremden und Rassismus.

Mangels einer reellen Aufnahmepolitik für die Flüchtlinge verschlimmert sich weltweit die humanitäre Krise.  Es droht ein menschliches Desaster.

Überall in Europa versuchen Bürgerinitiativen, der Unzulängigkeit der Politiker entgegenzuwirken. In Calais, auf Chios und Lesbos, in Berlin, in Köln, auf Lampedusa, in London, in Paris, in Stockholm… setzen sich freiwillige Helfer konkret für die Aufnahme von Flüchtlingen ein; sie organisieren Kleidersammlungen, Notküchen und machen sie mit der Sprache, den Institutionen und Strukturen des Landes vertraut.

Ich befürworte und unterstütze diese Initiativen. Es geht darum, unseren Politikern klar zu machen, wie zahlreich wir sind, die wir die  Werte und ethischen Prinzipien der Gründungstexte der EU verteidigen. Zahlreich sind wir gegen die Parolen der ultra-nationalistischen Parteien. Zahlreich und gemeinsam wollen wir eine politisch- humanitäre Katastrophe verhindern, wie sie uns aufgrund politischer Feigheit droht.

Mit meiner Unterschrift fordere ich unsere Regierungen auf, den Menschen Zuflucht in Europa zu gewähren.

Teilen Sie unsere Facebook - Seite



O&O Bonis, C Lorenzoni, N Bonis, A Robatel, V Menzeluk, F Charles, A Pautrat, I Sanson, C Santo, R Rozentāle, S Teodoru, S Tersigni, M Misiorowska compte sur vous aujourd'hui

O&O Bonis, C Lorenzoni, N Bonis, A Robatel, V Menzeluk, F Charles, A Pautrat, I Sanson, C Santo, R Rozentāle, S Teodoru, S Tersigni, M Misiorowska a besoin de votre aide pour sa pétition “Martin Schultz-Präsident des Europäischen Parlaments: ASYLRECHT IST EIN RECHT”. Rejoignez O&O Bonis, C Lorenzoni, N Bonis, A Robatel, V Menzeluk, F Charles, A Pautrat, I Sanson, C Santo, R Rozentāle, S Teodoru, S Tersigni, M Misiorowska et 1 signataire.