Schaumainkai in Frankfurt am Main in Hilmar- Hoffmann-Ufer umbennen !

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Am Freitag, den 15 Juni. 2018 ist  Stadtrat a.D. Prof. Dr. Dr. h.c.Hilmar Hoffmann 92-jährig für immer von uns gegangen !

15 Museen eröffneten in seiner Amtszeit: Hilmar Hoffmann prägte Frankfurts Kunstszene und war einer der profiliertesten Kulturpolitiker Deutschlands. Sein Engagement für kulturelle Bildung und Teilhabe war prägend für unsere Stadt, ja für unser Land ! 

Zwischen 1970 und 1990 war Hilmar Hoffmann, der 1925 in Bremen geboren wurde, Kulturstadtrat in Frankfurt. Unter ihm wandelte sich die Stadt zu einem Zentrum für Kunst, das sich vom Image der kalten Wirtschaftsmetropole emanzipierte. Dabei fand Hoffmann nicht nur die bildende Kunst museumsreif - er gründete auch das erste Filmmuseum, das erste Architekturmuseum und das erste jüdische Museum Deutschlands.

Anfang der Neunziger wurde Hilmar Hoffmann, der als einer der profiliertesten Kulturpolitiker Deutschlands war, zum Präsident des Goethe-Instituts. In seinem Buch "Kultur für alle!" (1979) setzte er sich für eine breitere gesellschaftliche Teilhabe an Kultur ein; insgesamt schrieb er an die 50 Bücher.

Kultur hat er immer als "Lebenselixier" gesehen. Man brauche sie, "um ein ganzer Mensch zu werden", sagte Hoffmann in einem seiner letzten Interviews.

Die Stadt Frankfurt am Main möge ihn ehren indem Sie die Strasse Schaumainkai am sogenannten "Museumsufer" in Hilmar-Hoffmann-Ufer umbenennt !

 



Heute: Kultur für ALLE e.V. verlässt sich auf Sie

Kultur für ALLE e.V. benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Magistrat der Stadt Frankfurt am Main: Schaumainkai in Frankfurt am Mai Hilmar- Hoffmann - Ufer umbennen !”. Jetzt machen Sie Kultur für ALLE e.V. und 20 Unterstützer/innen mit.