Keine allgemeine Beißkorbpflicht

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Maria Van Geel
2 years ago
Getekend

Thanks for adding your voice.

Lisa Anderl
2 years ago
Das muss echt nicht sein nur wegen einen einzigen Fehler es sollten nd alle drauf zählen wenn ein einziger Hund einen Fehler begangen hat.

Thanks for adding your voice.

Elke Schönbacher
2 years ago
Hunde wie Menschen nicht alle generalisiert werden können!
Jeder Hund hat sein eigenes Wesen, wenn einer einen Beßkorb braucht, soll er ihn bekommen, wenn nicht auch gut.
Die Menschen gehen auch nicht ALLE präventiv für 6 Monate ins Gefägnis, weil es Straftäter gibt, oder ihr Leben lang in den offenen Vollzug... nach dem Motto sicher ist sicher, und selbst das ist kein Garant für Straffreiheit!

Thanks for adding your voice.

Ivana Pejic
2 years ago
Ich unterschreibe, weil..
Ich es nicht in Ordnung finde das alle Hunde (hauptsächlich „Listenhunde“ in einen Topf geworfen werden).! Ich selbst habe einen sogenannten Listenhund (Kampfschmuser) der mit einem 9 Jährigen Kind aufwächst! Und ich könnte meine Hand ins feuer legen das ich die beiden ALLEINE in der Wohnung lassen könne und NICHTS passieren würde, weil beide kuschelen, spielen, schlafen würden. Es liegt allein in der Erziehung, einen sogenannten Labrador kann man auch „aggressiv“ machen und was dann?.. da würde man nichts machen.. ich sehe nicht ein das man Am. Stafford, Pitbulls. Usw.. nur bestraft (Listenhunde), weil genau die Rassen sind die besten hund überhaupt! Das Gesetz sollte sich lieber darum kümmern, was mit einem Dobermann ist, Schäferhund, Cane Corso usw ist, weil die Liste ist auch nicht korrekt wenn ma uns ehrlich sind! ICH BIN KLAR GEGEN DIE MAULKORBPFLICHT! Ich möchte nicht - das mein Hund einen tragen muss, wo alle anderen keinen tragen müssen! DEFINITIV NEIN!

Thanks for adding your voice.

Denise Merth
2 years ago
hunde von grundauf gut sind. der unwissende mensch dafür sorge zu tragen hätte dass seine "hundesprache" verstanden wird. wer dieses nicht auf die reihe bekommt sollte keinen hund haben dürfen. überprüfung der halter und nicht maulkorb für jeden .

Thanks for adding your voice.

Susanne Schramm
2 years ago
Man, z. B., kastriert ja auch nicht alle Männer, weil einige Vergewaltiger sind. Manchmal tun Individuen entsetzliche Dinge. Es muss herausgefunden werden, wieso sie passieren und die verantwortlichen Menschen müssen bestraft werden. Wenn Kinder jemanden verletzen oder gar töten, werden die Eltern zur Rechenschaft gezogen. Das sollte bei Hunden nicht anders sein.

Thanks for adding your voice.

Thieme Michael
2 years ago
Hunde sind Lebewesen in unserer Gesellschaft - vielleicht nicht mit dem Stellenwert eines Menschen. Es müssen engere Richtlinien für Hundeführer und Besitzer geschaffen werden ! Nicht für Hunde ! Die Grundeigenschaften von Hunde sind unterschiedlich , was daraus gemacht wird ist Hundeführer / -besitzer - Schuld oder Güte mit guten Eigenschaften.
Politiker informieren sich nicht mehr beim Fachpersonal, all zu oft gibt es seit der M.- zeit: dumme u. nicht zu Ende gedachte Entscheidungen. Traurig. Macht was ! Grüße !

Thanks for adding your voice.

Natascha Willert
2 years ago
Es sollte immer der Halter Verantwortung Fragen, die Hunde Spiegeln nur die Seele der Besitzer.
So wie das Herrchen so der Hund.

Die Menschen gehören bestraft und nicht die Tiere.

Thanks for adding your voice.

Monika Hiess
2 years ago
Ich unterschreibe, weil eine generelle Leinen- UND Maulkorb-Pflicht wenn man es genau nimmt gegen das TSchG §1 verstößt und eigentlich sogar angedacht werden müsste dies zu ahnden, solch ein Vorhaben überhaupt anzudenken... Meine Hündin hilft mir jeden Tag gegen die Nachwirkungen meiner ehemaligen Krebsbehandlung - es wäre eine Schande und ein Verbrechen ihr das mit so einer Konsequenz wegen einer unverantwortlichen Person zu danken, bloß weil manche Entscheidungsträger sich nicht verantwortungsvoll genug darum bemühen können, den bereits von etlichen fachkompetenten Seiten anzuhören und zu überdenken...

Thanks for adding your voice.

Katharina Infeld
2 years ago
Weil ich das für unnötig halte jeder der einen Hund hat muss wissen was der Hund mag und was nicht es kommt immer drauf an wie wir Menschen das Tier erziehen