Mögliche Kinderarbeit bei Lindt & Sprüngli stoppen!!! Schokolade Bio & fair jetzt!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Während unsere Kinder sich an den vielen schokoladenen Überraschungen in der Advents- und Weihnachtszeit, allem voran den Schokoladenweihnachtsmann, erfreuen,  müssen in Afrika tausende von Kindern unter zum Teil katastrophalen Arbeitsbedingungen auf den Kakaoplantagen arbeiten.

Die Supermärkte werden seit dem Spätsommer mit Weihnachtsware geflutet. Gerade die Schokoladenprodukte jedoch stammen mit großer Wahrscheinlichkeit auch aus Kakaobohnen, die von Kindern mit Pestiziden gespritzt und/oder geerntet werden mussten.

Studien über Kinderarbeit in der Kakaoproduktion belegen, dass im Wesentlichen die zu niedrigen Preise für die Kakaobohnen ursächlich für den häufigen Einsatz von Kinderarbeitern auf den Plantagen sind (so z.B. Tulane-University 2015).

Besonders Lindt& Sprüngli zeigt eine enorme Präsenz in den Supermärkten und suggeriert mit dem hohen Preis, dass auch Kleinbauern ein angemessenes Einkommen für ihre Kakaobohnen erhalten. Von einem Traditionsunternehmen, welcher zu den Top-Ten-Player im Markt gehören, erwarte ich bei den überdurchschnittlich hohen Preisen einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Einkauf seiner Rohwaren.

Mit erschrecken stelle ich jedoch fest, die teure Lindt-Sprüngli-Schokolade garantiert auch in der Weihnachtszeit 2017 immer noch keine biologischen und fair gehandelten Produktionsbedingungen.

Stand 29.11.2017 verfügt Lindt & Spüngli im Gegensatz zu anderen Unternehmen der Schokoladenhersteller über kein einziges Bio und / oder Fairtrade- zertifiziertes Produkt in seinem Sortiment. Für mich ein echter Skandal.

Auf Nachfrage verweist das Unternehmen auf den Nachhaltigkeitsbereich auf der Webseite. Hier ist wenig Konkretes zu erfahren. Es werden weder konkrete Mindestpreise oder Prämien garantiert, noch verpflichtet sich das Unternehmen auf die Einhaltung der Standards der europäischen Normen zum biologischen Anbau.

Erfreuen wir uns nicht nur an den strahlenden Gesichtern unserer eigenen Kinder zur Weihnachtszeit, sondern sorgen dafür hier und jetzt, dass endlich auch Lindt und Sprüngli seinen Beitrag zur Vermeidung von Kinderausbeutung erst nimmt.



Heute: Benjamin verlässt sich auf Sie

Benjamin Rochow benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Mögliche Kinderarbeit bei Lindt & Sprüngli stoppen!!! Schokolade Bio & fair jetzt!”. Jetzt machen Sie Benjamin und 142 Unterstützer/innen mit.