Werden Sie Zeltpate - Helfen Sie minderjährigen Geflüchteten auf den griechischen Inseln !

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Liebe Freundinnen und Freunde,

alle, die es wissen wollen, haben inzwischen vom Flüchtlingselend auf den griechischen Inseln nahe der Türkei gehört und Bilder von Sommerzelten und Plastikplanen im Matsch und Dreck gesehen. Besonders berüchtigt ist Moria auf Lesbos https://www.proasyl.de/news/albtraum-moria/

Im  letzten halben Jahr ist die schon lange andauernde Überbelegung des Lagers, das ursprünglich für 2.500 Personen errichtet wurde, sprunghaft auf 21.000 Menschen gestiegen. Davon sind 40% Kinder und unbegleitete minderjährige Jugendliche.

Die Geflüchteten müssen auf den Inseln ein Jahr und länger ausharren, während sie auf ihre Asylanhörung warten. Die Verzweiflung über die unmenschlichen Lebensbedingungen wächst und wird immer explosiver.
Die Politik ist unfähig oder unwillig, Abhilfe zu schaffen. In dieser schier hoffnungslosen Situation hat der Berliner Verein „Respekt für Griechenland e.V.“ http://respekt-für-griechenland.de/, der sich seit 2015 auf Lesbos und seit 2016 in Athen um Geflüchtete kümmert, kurzfristig die Aktion Zeltpaten gestartet. Empfänger sind vorrangig unbegleitete Minderjährige und Familien mit Kindern. Ihnen wollen wir es ermöglichen, ihre völlig unzureichende Ausrüstung gegen  winterfeste Zelte, dicke Isomatten und warme Schlafsäcke auszutauschen.

  
Zur Durchführung der Aktion ist Claus Kittsteiner von RfG – ein seit vielen Jahren erfahrener Flüchtlingshelfer und Griechenland-Kenner, https://clauskittsteiner.wordpress.com/ – im Auftrag und auf Kosten unseres Vereins nach Griechenland gereist. In Athen kauft er Zelte, Schlafsäcke sowie Isomatten. Die Waren bringt er selbst nach Lesbos und auf andere Inseln.
Die Aktion Zeltpaten finanziert sich allein durch erhoffte Spenden. Zu unserer Freude sind Ende Januar bereits 10.000 € eingegangen Die Anzahl der gekauften Zelte richtet sich nach dem laufenden Spendenaufkommen.