Petition update

HEUTE Mittwoch: Webinar direkt aus dem Lager Moria auf Lesbos”, 18 Uhr

Damien Carême, Saskia Bricmont, Sven Giegold et Erik Marquardt (eurodéputés) & Clara Anne Bünger et Ansgar Gilster

Mar 11, 2020 — 

Schon über 700 Personen haben sich zu unserem Webinar direkt aus Lesbos angemeldet. Erik Marquardt berichtet direkt aus dem Flüchtlingslager Moria. Neu: Auch SeaWatch Kapitänin Carola Rackete ist dabei wie auch Journalistin Carolin Emcke. Heute um 18 Uhr. Gleich hier anmelden

Derzeit stehen viele tausend Menschen an der Landesgrenze zwischen der Türkei und Griechenland. Die griechischen Behörden reagieren dort mit unverhältnismäßiger Gewalt gegen Schutzsuchende. Vor den griechischen Inseln bringt die Küstenwache Menschen in Lebensgefahr, statt sie zu retten. Die Regierung hat den Zugang zum Recht auf Asyl ausgesetzt. Auf den griechischen Inseln harren seit Monaten mehr als 40.000 Menschen in völlig überfüllten Lagern aus. 

Auf Lesbos bedrohen zugereiste rechtsextreme Gruppen Flüchtlinge, Hilfsorganisationen und Journalisten. Die griechische Regierung hat die Rechtsstaatlichkeit aufgegeben und eine militarisierte Rhetorik durch etablierte Politiker, die von einem “Angriff auf Europa” oder Griechenland als “Schutzschild” sprechen, bestärkt die Rechtsextremen in ihrem Handeln. 

Die deutsche Bundesregierung und die EU-Länder müssen jetzt entschlossen helfen. Die angekündigte Aufnahme von bis zu 1500 Kindern ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Den europäischen Regierungen fehlt der Mut für eine echte humanitäre Lösung. Stattdessen setzen sie auf Abschottung und verletzen damit grundlegende europäische Werte und Regeln.

Deswegen lade wir Sie und Euch herzlich zu unserem nächsten Webinar “Europas Schande” ein. Denn nichts anderes ist das, was gerade an der Grenze passiert.

Datum: Mittwoch, 11.3.2020, 18:00 - 20:00 Uhr

Der Mitinitiator dieser Petition und Europaabgeordneter Erik Marquardt ist nun seit Wochen wieder auf Lesbos und wird direkt von dort berichten. 

Mit Carolin Emcke konnten wir eine Diskussionspartnerin gewinnen, die für Ihre Arbeit für Menschenrechte und Demokratie mehrfach ausgezeichnet wurde. Gemeinsam werden wir die Situation einordnen und Wege aus dieser humanitären Krise aufzeigen. 

Carola Rackete diskutiert ebenso mit uns und ist als Kapitänin des Rettungsschiffes Sea Watch 3 bekannt geworden.

Das interaktive Online-Format von Europe Calling allen Teilnehmenden, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren. Die Diskussion ist offen für alle Interessierten. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, also gleich hier anmelden: (technisch notwendig; siehe Anleitung unten): https://attendee.gotowebinar.com/register/3214675536938137357

Wir würden uns sehr freuen, mit Euch zu diskutieren. Bitte teilt diese EInladung auch an weitere Interessierte.

Mit entschlossenen Grüßen

Sven Giegold, Erik Marquardt, Clara Anne Bünger, Ansgar Gilster

-------

So geht Europe Calling:

Zur Teilnahme an Europe Calling müsst Ihr/müssen Sie nirgendwo hinkommen, Ihr könnt/Sie vom heimischen Sofa aus die Diskussion verfolgen und selbst mitreden.

Europäische Diskussionen erreichen viele Menschen kaum, obwohl sie uns alle betreffen. Über Online-Veranstaltungen können wir miteinander über deutsche und europäische Politik sprechen, ohne an einen Ort reisen zu müssen. Sie sehen die Diskussionsteilnehmer in einem Video-Fenster und können ihnen zuhören. Sie können selbst mitdiskutieren per Chat oder Mikrofon. Das alles geht einfach vom Computer, Mobiltelefon oder Festnetz. So kommt europäische Politik ohne Reiserei direkt zu Ihnen - fast wie bei einer Podiumsdiskussion vor Ort! Über diese Webinare zu aktuellen Themen können mehrere hundert Gäste dabei sein.

Jetzt zum Webinar anmelden (technisch notwendig):

https://attendee.gotowebinar.com/register/3214675536938137357

Und so geht’s: Vorab über diesen Link zum Webinar anmelden, dem per Mail versandten Bestätigungslink folgen und dann zum Startzeitpunkt der Diskussion einwählen. All das ist einfach und selbsterklärend: Auf dem Bildschirm werden die/der Sprecher*in oder eine Präsentation angezeigt. Über den Chat können Wortbeiträge angemeldet oder auch direkt geschrieben werden. Alternativ zum Computer kann man auch am Telefon einfach nur zuhören. Und ich als Moderator leite durch Vortrag und Diskussion.

Technische Probleme? Der Mitarbeiter im Düsseldorfer Büro von Sven Giegold, Maximilian Fries, steht vorab und während der Diskussion für Nachfragen zur Verfügung: +49 (0) 211 936530-11 / maximilian.fries@gruene-europa.de

 


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.