Lasst uns durch! Vollsperrung unserer Dorfstraße aufheben!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


Ich bin verzweifelt. Seit dem 10. April 2019 ist die einzige Durchgangsstraße in unserem Dorf Hamburg-Moorburg am Südrand des Hamburger Hafens gesperrt.  

Diese Sperrung soll noch die nächsten anderthalb Jahr andauern, weil der Schwerlastverkehr vom Hafen mit seinen riesigen Containern eine neue Autobahnzufahrt braucht.

Für mich und die vielen anderen Menschen links und rechts der Baustelle ist das eine Katastrophe. Wie kommen wir zur Arbeit, zum Kindergarten, zur Schule, zum Einkaufen? Die Busverbindung in die Stadt ist gekappt, Berufspendler, Alte und Kranke haben kaum Ausweichmöglichkeiten. Wenn ich meinen kleinen Sohn zur Kita bringen will, bedeutet das mit Hin- und Rückfahrt 16 Kilometer Umweg.

Die zuständige Hafenbehörde besteht auf diese Vollsperrung, obwohl eine einspurige Durchfahrt möglich wäre. Wir haben die Straßenbreite ausgemessen, und ein Gutachten bestätigt unseren Befund. Noch vor kurzem versprach die per Postwurfsendung, dass wenigstens eine Fahrspur für uns Anlieger offen bleiben würde.

Doch jetzt wurde die Vollsperrung einfach durchgezogen.Ich weiss nicht mehr weiter - die Hafenbehörde schaltet auf stur.  

Bitte unterstützen Sie meinen Appell an die Hafenbehörde, die Vollsperrung aufzuheben und zumindest eine einspurige Durchfahrt für Anwohner/innen zu ermöglichen.

Moorburg: Unteilbar! 

Weitere Infos auf:

https://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article216954449/Moorburg-Elbdeich-mit-Bagger-fuer-Verkehr-gesperrt.html  

https://www.harburg-aktuell.de/news/vermischtes/17458-moorburg-politik-unterstuetzt-protest-gegen-die-geplante-vollsperung.html