Petition update

Antwort des BMEL auf unsere Petition

Sophie Bachmann, foodsharing und die Deutsche Umwelthilfe

Nov 20, 2020 — 

Liebe Unterstützer*innen! Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat nach Wochen endlich auf unser Paket und Eure Unterschriften geantwortet. Leider ist die Antwort ernüchternd: Statt auf unsere Forderungen der Unterstützung und Vereinfachung der Lebensmittelrettung und -weitergabe einzugehen, verliert sich die Antwort in allgemeinen Aussagen und Eigenlob. Das BMEL beteuert zwar, dass sie die rechtlichen Hindernisse bei der Lebensmittelrettung anerkennen und abbauen wollen, Frau Klöckner und ihr Ministerium scheinen jedoch keine konkreten Maßnahmen dafür im Blick zu haben.

Dabei nimmt die Lebensmittelverschwendung eher zu als ab. Umso wichtiger ist der Einsatz von lebensmittelrettenden Organisationen und Unternehmen. Neben den Tafeln haben sich in den letzten Jahren viele neue Initiativen gegründet. Diese Vielfalt bei der Lebensmittelrettung wird aber von der Politik keineswegs gefördert und anerkannt. Vereinfachende Verfahren und Leitfäden zur Lebensmittelweitergabe, wie die vereinfachten Lieferscheine oder der „Leitfaden für die Weitergabe von Lebensmitteln an soziale Einrichtungen – Rechtliche Aspekte“ vom BMEL, gelten zurzeit nur für die Tafeln. Andere Lebensmittelretter*innen werden mit ihren rechtlichen Unsicherheiten alleine gelassen und gehen hohe Risiken ein, wenn sie Lebensmittel retten. Auch der Handel bemängelt mittlerweile die einseitigen Hilfestellungen von Seiten des BMEL. Um flächendeckend in Deutschland Lebensmittelverschwendung zu reduzieren, muss mit allen Lebensmittelretter*innen zusammengearbeitet werden. Dabei gilt immer das Prinzip „Tafel first“.

Wir fordern Ministerin Klöckner deshalb auf, alle Organisationsformen bei der Lebensmittelrettung anzuerkennen und zu fördern. Dies gilt insbesondere für ehrenamtliche Organisationen mit begrenzten Ressourcen und Möglichkeiten. Bitte macht weiter mit uns Druck, teilt nochmal unsere Petition und lasst uns gemeinsam noch mehr Unterschriften sammeln: www.change.org/lebensmittel-retten Vielen Dank!

Eure Deutsche Umwelthilfe und foodsharing

 

Hier findet ihr das Antwortschreiben des BMEL auf unsere Petition.

Hier findet ihr unsere Antwort an das BMEL.


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.