Petition update

RESTLOS GLÜCKLICH e.V. fordert mit uns Rechtssicherheit beim Lebensmittel Retten!

Sophie Bachmann, foodsharing und die Deutsche Umwelthilfe

Jul 31, 2020 — 

Liebe Unterstützer*innen! Wir haben mit Hanna von RESTLOS GLÜCKLICH e.V. gesprochen. Der Verein setzt sich für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln ein und sensibilisiert mit Bildungsprojekten an Schulen und Kitas, Mitmachaktionen und Kochworkshops für das Thema Lebensmittelverschwendung. Hanna hat uns ganz konkret berichtet, wie die fehlende Rechtssicherheit dem Verein Schwierigkeiten bereitet:

„Wir setzen uns aktiv gegen die Verschwendung ein, denn gekocht wird nur mit geretteten Lebensmitteln. Rechtlich gesehen bewegen wir uns dabei in einer Grauzone. Denn wir verteilen gerettete Lebensmittel nicht nur weiter, wir verkochen sie auch und essen sie gemeinsam mit den Teilnehmenden. Wir retten und verkochen auch MHD Ware nach sorgfältiger Prüfung. Für die Haftung sind wir allein verantwortlich. Obwohl es noch nie Beschwerden gab, herrscht eine große rechtliche Unsicherheit. Für uns als gemeinnütziger Verein ist das ein operatives und rechtliches Fass ohne Boden in unserer täglichen Arbeit.

Was uns mehr Sicherheit geben würde? Es braucht klare Richtlinien, die bestehende Gesetze in die Praxis der Lebensmittelrettung übersetzen. Richtlinien, die von uns umsetzbar sind und über die wir uns und unsere Teilnehmenden absichern können. Bereits bestehende Hilfestellungen vom Ministerium sind für uns nicht anwendbar.“

RESTLOS GLÜCKLICH e.V. ist ein ganz konkretes Beispiel dafür, wie die Politik zwar das Engagement für Umwelt- und Klimaschutz lobt, aber solchen Vereinen trotzdem bei der Arbeit Steine in den Weg legt. Deshalb bitten wir euch heute: Bleibt mit uns dran, fordert weiter mit uns mehr Rechtssicherheit bei der Lebensmittelrettung und teilt jetzt nochmal unsere Petition: www.change.org/lebensmittel-retten Vielen Dank euch allen – auch im Namen von RESTLOS GLÜCKLICH e.V.!

Eure Deutsche Umwelthilfe und foodsharing


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.