Freie Flüsse für freien Sport

Freie Flüsse für freien Sport

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.
Bei 1.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!
Andreas Schmitt hat diese Petition an Landtag und gestartet.

Naturschutz schließt Natursport nicht aus.

Unsere Flüsse werden immer öfter reguliert und für den Kanusport gesperrt. Im Gesetz ist der Gemeingebrauch von oberirdischen Gewässern verankert (Landeswassergesetz (LWG) vom 14. Juli 2015 § 22).

Zum Gemeingebrauch gehört auch das Befahren mit Kleinfahrzeugen ohne Maschinenantrieb wie z.B. Kanusport.
Aktuell plant die SGD-Nord in Zusammenarbeit mit den Luxemburger Behörden die Einschränkungen für Kanufahrer, unter anderem ein Befahrungsverbot für die Sauer.
Bei dieser Neuregulierung wird nicht unterschieden zwischen gut ausgebildeten organisierten Kanusportlern und dem kommerziellen Kanutourismus, durch den es häufig zu Schäden kommt.
Durch das Befahrungsverbot wird uns die Möglichkeit genommen, auf einem naturbelassenem Fluss unseren Sport auszuüben. Die Sauer wird von uns gerne zur Vorbereitung auf Wettkämpfe und Vereinsfahrten befahren. Ein Merkmal des Kanusports ist die geräuchlose Fortbewegung und ungestörte Naturbetrachtung.

Daher widersprechen wir der geplanten Neuregulierung und fordern unser Recht auf Gemeingebrauch der Gewässer. Da der organisierte Kanusport weder Umwelt noch Natur schädigt.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.
Bei 1.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!