Mehr Querungshilfen für Wildkatzen in Südbaden!

Mehr Querungshilfen für Wildkatzen in Südbaden!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.
Bei 1.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Maja und Marlon hat diese Petition an Landtag Baden-Württemberg und gestartet.

Nachdem sie beinahe ein ganzes Jahrhundert in Baden-Württemberg als ausgestorben galt, siedelt sich die Wildkatze seit 2006 vom Rhein her wieder in Südbaden an. Doch der Rückweg in ihr früheres Hauptverbreitungsgebiet, den Schwazwald, ist erschwert.Hauptgründe hierfür sind die intensive landwirtschaftliche Nutzung und die Zerstückelung der Landschaft durch Straßen. Bei der Wildkatze handelt es sich um eine streng geschützte Art.

Aus diesen Gründen sind Maßnahmen für den Schutz der Wildkatzen in Südbaden für den Aufbau einer stabilen Population notwendig und laut §44,1 des  Bundesnaturschutzgesetzes unerlässlich. Daher fordern wir im Rahmen dieser Petition die Prüfung und Umsetzung von geeigneten Maßnahmen an vier konkreten Stellen, an denen aufgrund von gehäuften Totfunden ein schnelles Handeln notwendig ist. Hierfür schlagen wir Wildkatzen sichere Zäune vor.

  • entlang der A5 in Renchen    
  • entlang der B3 in Emmendingen

Zudem fordern wir, vorausgesetzt einer fachlichen Prüfung, die Sicherstellung einer gefahrlosen Unterquerung der Straßen im Rahmen von Bachuferanlegungen an den folgenden Stellen

  • am Endinger Kanal unter der L98 im Schutterwald
  • am Renchflutkanal unter der A5 und
  •  am Unditzkanal unter der A5 bei Lahr

Bei Emmendingen/Wasser fordern wir den wildtierfreundlichen Ausbau der Unterführung unter der B3.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.
Bei 1.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!