Petition geschlossen.

Für den Erhalt des Vogelparks Olching

Diese Petition hat 1.453 Unterschriften erreicht


Der Vogelpark Olching ist in Gefahr.
Seit nahezu vierzig Jahren wird der Vogelpark Olching ehrenamtlich vom Vogelliebhaberverein Olching und Umgebung e.V. betrieben.
Beliebt ist er weit über über die Stadtgrenzen Olchings hinaus. Dies belegt die hohe Besucherzahl. Ornithologisch ist der Vogelpark Olching bundesweit anerkannt. Es bestehen zwischenzeitlich gute internationale Verbindungen, die durch die Teilnahme an länderübergreifenden Zucht- und Arterhaltungsprogrammen gewürdigt werden.

Der Park liegt - ideal eingebettet - im Landschaftsschutzgebiet an der Amper. Seit seiner Gründung ist er dort behördlich geduldet.
Im Jahr 2009 regelten das Landratsamt, der Vogelliebhaberverein sowie die Stadt Olching alle öffentlich-rechtlich relevanten Fragen in einem umfassenden Vertrag. Hierzu gehörten insbesondere auch Fragen der Vogelhaltung (Tierschutzrecht) bzw .des Baus neuer Volieren (Baurecht).
Ein im Jahr 2012 vom Verein beantragter Neubau einer Greifvogelvoliere wurde 2013 vertraglich geregelt. Die Anlage wurde darauf hin vertragsgerecht gebaut. Im März 2015 erfolgte die Beantragung eines vertragsgemäßen Besatzes. 
Statt einer fachlichen Klärung des Besatzes musste sich der Verein jedoch zunächst mit baurechtlichen Vorwürfen des Veterinäramtes im Landratsamt auseinandersetzen (das hierfür in keiner Weise zuständig ist).

Konkrete Gespräche über den Besatz wurden, trotz einer entsprechenden schriftlichen Zusage, in der Folgezeit zunächst seitens des Landratsamtes abgelehnt. Erst auf ein massives Einschreiten des Olchinger Bürgermeisters Magg kam es dann überhaupt zu entsprechenden Verhandlungen. Leider blieben auch diese Gespräche ergebnislos, da, wie bei den Gesprächen anwesende Vertreter der Stadt Olching bestätigt haben, das Veterinäramt keine Einigungsbereitschaft zeigte.

Erhebliche Investitionen des Vereins stehen nun seit mehr als einem Jahr leer. Darüber  hinaus hat der Verein mittlerweile erhebliche Gelder für rechtliche Auseinandersetzungen mit dem Landratsamt aufwenden müssen.
Die Stadt Olching sah sich deshalb Ende Februar 2016 gezwungen, dem Landratsamt / Veterinäramt mit Fristsetzung eine Entscheidung über die Besetzbarkeit der Voliere abzuverlangen, andernfalls seitens der Stadt Klage erhoben werde. Da dazu wieder keine verbindliche Antwort durch das Landratsamt erfolgte, wird die Stadt Olching nunmehr gegen das Landratsamt klagen.
Der Verein und die Stadt benötigen jetzt die Unterstützung ihrer Bürger und der Freunde des Vogelparks über die Stadtgrenzen hinaus.

Ihre Stimme unterstützt den Vogelliebhaberverein und die Stadt beim Bemühen um den Erhalt des Vogelparks.

Unsere Aufforderung an das Landratsamt, vertreten durch Landrat Karmasin, lautet:
Erteilen Sie bitte dem Vogelliebhaberverein umgehend einen Bescheid zum Besatz der neuen Greifvogelvoliere. Die Öffnung des Vogelparks zu Ostern 2016 musste bereits ohne deren Besatz erfolgen.
Damit wurde dem Verein die Chance genommen, seine langjährige positive Arbeit weiter zu entwickeln und seine Investitionen durch Eintrittsgelder zu amortisieren. 
Das bürokratische Gezerre zu Lasten des Vereins muss endlich ein Ende haben.  

Fragen zur Sache werden selbstverständlich gerne beantwortet.

 



Heute: Alfred verlässt sich auf Sie

Alfred Münch benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Landrat Karmasin: Wir wollen den Vogelpark Olching erhalten”. Jetzt machen Sie Alfred und 1.452 Unterstützer*innen mit.