Petition geschlossen.

Jugendämter und Familiengerichte zur Einhaltung der Gesetze verpflichten. (Kinderklau)

Diese Petition hat 28 Unterschriften erreicht


Bevor ich erzähle und begründe noch den Hinweis, eine Katze mit Klebeband erhält mehr Unterschriften als unsere Kinder, verbaut nicht die Zukunft und bitte erzählt das weiter..

1984 Wurde meine Tochter mit 14 Jahren illegal in Obhut genommen. Vor dem OLG haben wir das Recht vollumfänglich  zurückbekommen (kleiner Erfolg mit großen Nachwirkungen).

2015 erneute in Obhutnahme mit Verleumdung und falsche Eingabe vor Gericht. Kontaktsperre, Sorgerechtsentzug das war schon mal so (irgendetwas muss doch da sein) und dann hat das Jugendamt meine Tochter 150 km weit weg einem 31 jährigen Freund  (arbeitsloser Erzieher) aus der ersten in Obhutnahme schutzlos ausgeliefert.

www.kindersindmenschen.com/

http://www.nachrichtenspiegel.de/2013/03/15/jugendamter-in-deutschland-willkurliche-und-unkontrollierbare-kinderklaubehorde-im-dienste-der-pflegeindustrie/

http://www.karin-jaeckel.de/aktuelles/aktuelles24.html

http://de.dfuiz.net/familienzerstoerer/staat/exekutive-regierung/jugendamt/

https://medienredaktion.wordpress.com/2014/02/18/forderung-uberprufungskommission-bundesweite-staatliche-kindes-inobhutnahmen-durch-jugendamter-zweifelhaft/

Nur um einige Links zu nennen, am Schluss finden Sie noch Filmberichte.

Das hier habe ich bei der Kripo zur Anzeige gebracht.

Paragraf 235. Entziehung Minderjähriger

[1. April 1998]

1§ 235. Entziehung Minderjähriger.

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

·         1. eine Person unter achtzehn Jahren mit Gewalt, durch Drohung mit einem empfindlichen Übel oder durch List oder

·         2. ein Kind, ohne dessen Angehöriger zu sein,

den Eltern, einem Elternteil, dem Vormund oder dem Pfleger entzieht oder vorenthält.

(2) Ebenso wird bestraft, wer ein Kind den Eltern, einem Elternteil, dem Vormund oder dem Pfleger

·         1. entzieht, um es in das Ausland zu verbringen, oder

·         2. im Ausland vorenthält, nachdem es dorthin verbracht worden ist oder es sich dorthin begeben hat.

(3) In den Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 und des Absatzes 2 Nr. 1 ist der Versuch strafbar.

(4) Auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren ist zu erkennen, wenn der Täter

·         1. das Opfer durch die Tat in die Gefahr des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung oder einer erheblichen Schädigung der körperlichen oder seelischen Entwicklung bringt oder

·         2. die Tat gegen Entgelt oder in der Absicht begeht, sich oder einen Dritten zu bereichern.

(5) Verursacht der Täter durch die Tat den Tod des Opfers, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.

(6) In minder schweren Fällen des Absatzes 4 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 5 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.

(7) Die Entziehung Minderjähriger wird in den Fällen der Absätze 1 bis 3 nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, daß die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält.

 

"https://www.youtube.com/watch?v=wQunx-ZllNQ"

"https://www.youtube.com/watch?v=RZo5peFP2_w"

"https://www.youtube.com/watch?v=Ml2N4hIjEEE"

"https://www.youtube.com/watch?v=lwJbCOf8Ics"

"https://www.youtube.com/watch?v=LdezIIfGLM4"

Gewonnen

"https://www.youtube.com/watch?v=HjJJn_dks3w"

 



Heute: Peter verlässt sich auf Sie

Peter Schmidt benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Landrätealler, Landräte: Jugendämter und Familiengerichte zur Einhaltung der Gesetze verpflichten. (Kinderklau)”. Jetzt machen Sie Peter und 27 Unterstützer/innen mit.