Bitte lassen Sie Haustiere mit in die Unterkünfte der geflohenen Menschen

Bitte lassen Sie Haustiere mit in die Unterkünfte der geflohenen Menschen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 25.000.
Bei 25.000 Unterschriften wird diese Petition zu einer der meist gezeichneten Petitionen auf Change.org!
Bundesverband Bürohund e.V. hat diese Petition an Landesregierungen und gestartet.

Derzeit fliehen Millionen von Menschen aus der Ukraine vor Putins Bomben. Auch Deutschland bietet den Fliehenden Schutz. Viele sind mit ihren Haustieren auf der Flucht. Haustiere sind Familienangehörige. 

Als Bundesverband Bürohund e.V. fordern wir die politischen Entscheidungstragenden in Deutschland auf, Haustiere gemeinsam mit ihren Menschen in den Unterkünften zuzulassen und in keinem Fall zu trennen.

  • Haustiere geben und benötigen psychischen Halt.
  • Die Nichtzulassung von Haustieren in den Unterkünften widerspricht § 1 Satz 2 des deutschen Tierschutzgesetzes: „Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schaden zufügen.“
  • Haustiere, insbesondere bei Hunden nachgewiesen, erhöhen den Spiegel des Peptidhormons Oxytocin und senken linear den Anteil der Stresshormone.
  • Insbesondere Kinder finden in der Nähe ihrer Haustiere Stabilität in einer lebensbedrohenden Lebenssituation.

Viele fliehende Menschen aus der Ukraine versuchen dem Bombenhagel gemeinsam mit ihren Haustieren zu entkommen.

Die Haustiere haben für die Menschen, welche Familienangehörige verloren haben oder zurücklassen mussten, eine große Bedeutung. Oftmals steckt eine tiefe Beziehung oder Freundschaft zum Haustier dahinter. Die Menschen haben einiges auf sich genommen, um auch ihre geliebten Tiere zu retten. Sowohl Menschen als auch Tiere sind durch die Flucht belastet und traumatisiert.

Viele Länder, wie z B. Polen, Tschechien und auch Deutschland haben ihre Einreisebestimmungen für Haustiere geändert, damit die Menschen gemeinsam mit ihren Tieren fliehen können.

Nun stehen sie hier in Deutschland vor der Hürde, dass Haustiere in den Unterkünften für Flüchtende nicht erlaubt sind und sie ihre Tiere abgeben müssen oder private Unterstützung suchen müssen. In dieser besonders schwierigen Situation müssen sie ihre geliebten Tiere jetzt zu völlig fremden Menschen geben, wenn sie überhaupt einen Platz finden.


Vor dem Hintergrund, dass die Einreise möglich gemacht wurde, besteht hier ein großer Widerspruch. Die Menschen dürfen zwar mit den Tieren einreisen, finden dann aber keine Unterkunft und sind gezwungen zwischen Obdachlosigkeit oder Abgabe der Tiere zu wählen.


Wir fordern daher mit dieser Petition die Bundesregierung, die Landesregierungen und die Städte und Landkreise auf, Unterkünfte für geflüchtete Menschen mit Haustieren zu ermöglichen bzw. eine Ausnahmeregelung zu schaffen.

 

 

 

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 25.000.
Bei 25.000 Unterschriften wird diese Petition zu einer der meist gezeichneten Petitionen auf Change.org!