Kein Gift in die Blüte in Rheinland-Pfalz !

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Die Initiative Artenschutz-RLP sind ein lockerer Zusammenschluss von Menschen, die sich für eine lebendige, bunte, vielfältige und Giftfreie Natur einsetzen. Unser Ziel ist die gemeinsame Entwicklung von Lösungen zur Erhaltung der Artenvielfalt und einer Enkeltauglichen Landwirtschaft in Rheinland-Pfalz und deren Umsetzung mit allen demokratischen Instrumenten.  In Rheinland-Pfalz wurde die am stärksten mit Rückständen von Pestiziden belastete Pollenprobe gefunden. 34 Wirkstoffen in einer einzigen Probe. Blüten mit solcher Belastung können zu Todesfallen für alle Blütenbesuchenden Insekten werden. 

Um das Problem zu lösen ist es wichtig:

1. unabhängiger Pflanzenschutzbeirat

2. Beauftragter für Pflanzenschutz

3. Pflanzenschutzkataster

4. Rückstands-Monitoring, Bienenbrotproben und Bodenproben

5. Monitoring-Verfahren ausweiten

6. chemisch-synthetische Pestizide halbieren

7. In Naturschutzgebieten nur die im Ökolandbau zugelassene Wirkstoffe

weitere Punkte finden Sie auf https://www.artenschutz-rlp.de/  mit den dazugehörigen Erläuterungen

10. Keine Notfallzulassungen für neonikotinoid-haltige Anwendungen