Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs für Kinder im Schwimmsport

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Ich möchte mit dieser Petition darauf aufmerksam machen, dass es eine große Gruppe von Kindern und Jugendlichen gibt, die von den Einschränkungen, Schließungen und Verboten, ihren Sport auszuüben,  betroffen sind. 
Genauer gesagt geht es in diesem Fall um Kinder und Jugendliche, die im Schwimmleistungssport aktiv sind. 
Es gibt, laut der Corona-Schutzverordnung, zwar die Möglichkeit für eine kleine Gruppe von Sportler*innen trotz Schließung der Bäder zu trainieren. Aber das ist einen Minderheit. Diese Sportler müssen bzw. mussten schon vor Beginn der Pandemie den Status eines Landeskaderathleten*in erreicht haben. 
Erstens sind die Anforderungen dafür extrem hoch; besonders im Schwimmsport. Zweitens gab es im Jahr 2020 keine Möglichkeiten für die Schwimmer*innen sich neu zu qualifizieren. Das heißt,  eventuelle Leistungssteigerungen konnten gar nicht gezeigt oder berücksichtigt werden. 
Die allermeisten Kinder in diesem Sport trainieren bis zu 5 mal in der Woche. Dabei kommen schnell 15 Stunden Training zusammen. 
Die Kids machen es alle gerne. Aber es war eben auch ihr Lebensmittelpunkt. Und oft auch der Lebensmittelpunkt in der Familie. 
Jetzt sind sie, bereits zum zweiten Mal innerhalb dieser Pandemie, von ihrem Sport seit über 3 Monaten ausgeschlossen. 
Natürlich gibt es Möglichkeiten fit zu bleiben und in unserem Fall kümmern sich Trainer sehr liebevoll um die Kids und auch wir als Eltern werden zu Trainern,  Coaches und Motivatoren. 
Nichts desto trotz brauchen Schwimmer Wasser für ein erfolgreiches Training und für das Erlangen ihrer langersehnten Ziele und Träume. 
Die Vereine haben alle perfekt ausgearbeitete und bereits erprobte Hygienekonzepte und mittlerweile ist auch bewiesen, dass das Chlorwasser die Ansteckungsgefahr sogar minimiert. 
Somit bitte ich eindringlich die mögliche Erlaubnis des Trainingsbetriebes für die Schwimmvereine zu prüfen und den Kindern die Zuversicht zu geben, dass die letzten Jahre des harten Trainings nicht umsonst waren und sie wieder das tun können, wofür sie alles tun würden: Schwimmen.