Für eine bessere Basis der Betreuung unserer Kinder in M-V

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


Wir sind Fachberaterinnen für Kindertagesstätten in Mecklenburg-Vorpommern und setzen uns mit dieser Petition für die Verbesserung der Betreuung unserer Kinder ein. 
Bitte unterstützen Sie uns!
 
Tagtäglich sprechen wir mit Fachkräften, die ihren Beruf lieben und trotz vieler Bemühungen zunehmend ausgebrannt sind. Wir sehen und hören von den Schwierigkeiten, wenn es um die individuelle Förderung der Kinder geht. Oft sind ihnen zu viele Kinder anvertraut. Eine Fachkraft ist im Kindergarten für durchschnittlich 15 Kinder, im Hort für 22 und im Krippenbereich für durchschnittlich 6 Kinder verantwortlich. Dies wird vielfach als Zumutung empfunden. 
 
Die Fachkräfte haben kaum die Möglichkeit, sich einem Kind für längere Zeit zuzuwenden. Vertretungen und Mehrarbeit (u.a. aus krankheitsbedingten Gründen) sind an der Tagesordnung. Teilweise müssen Kitas ihre Öffnungszeiten verkürzen.
 
Die gesetzliche Grundlage in unserem Land besagt, dass die individuelle Förderung der Kinder im Mittelpunkt des pädagogischen Handelns stehen soll.


Die Umsetzung von Partizipation und Inklusion wird gefordert und das ist aus unserer fachlichen Sicht der richtige Ansatz. Das heißt allerdings auch, dass für die Gestaltung von gemeinsamen Prozessen ausreichend Zeit zur Verfügung gestellt werden muss.
Unter jetzigen Umständen ist es ein Spagat, der sowohl für die Kitas als auch für die Träger kräftezerrend ist.
 
Derzeit wird in Mecklenburg-Vorpommern ein Gesetzentwurf für die Kindertagesförderung ab 2020 verhandelt. Der aktuelle Entwurf beinhaltet weder die stufenweise Personalerhöhung noch die Stundenerhöhung für die pädagogischen Aufgaben, die außerhalb der direkten Kinderbetreuung erfüllt werden müssen. Zudem ist keine Bemühung für finanzielle Gleichstellung der in Mecklenburg-Vorpommern arbeitenden Fachkräfte erkennbar.


Mit dieser Petition fordern wir die Landesregierung auf, den aktuellen Gesetzentwurf um nachstehende Punkte zu diskutieren und die stufenweise Verbesserung der Rahmenbedingungen in Hinblick auf Qualitätssicherung und -entwicklung einzubringen.

Personalerhöhung zur empfohlenen optimalen Fachkraft-Kind-Relation

Stundenerhöhung für Aufgaben, die außerhalb der direkten Betreuung erfüllt werden

Gleichstellung eines wertschätzenden Entlohnungssystems 
 
Bitte unterschreiben und teilen Sie diese Petition, damit wir künftig eine bessere Betreuung unserer Kinder garantieren können!

Bildquelle: https://pixabay.com/photos/kindergarten-children-nursery-bag-421623/