Rettet das Collini-Center in Mannheim

Rettet das Collini-Center in Mannheim

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.
Bei 1.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!

Thomas Holzner hat diese Petition an Landesdenkmalschutzamt Baden-Württemberg und gestartet.

Ziel der Petition "Rettet das Collini-Center Mannheim" ist es, dass dem Ensemble des Collini-Centers bestehend aus Wohnturm, Galerie und Büroturm der Status eines Baudenkmals erteilt wird um es dadurch vor dem geplanten Teilabriss zu bewahren und durch ein Revitalisierungskonzept und eine entsprechende Sanierung zu erhalten. 

Des weiteren wäre eine Sanierung anstelle eines Abrisses und Neubaus auch im Rahmen der aktuellen Klima Debatte und Reduzierung der CO2 Emissionen der Weg der Stunde. Zement- und Baustahlherstellung gehören zu den größten CO2 Verursachern überhaupt und hier geht es um tausende Tonnen CO2.

Bei dem Ensemble auf dem Collini Areal, handelt es sich um ein einmaliges Stück Mannheimer Zeitgeschichte, welches einer Erhaltung als Baudenkmal des 20. Jahrhunderts (Klassische Moderne – Brutalismus) würdig wäre.
 
Welche Kriterien müssen erfüllt sein um den Schutz als Baudenkmal zu erhalten?
 
„Ein Kulturdenkmal hat neben dem identitätsstiftenden Aspekt einen Zeugniswert für die Architektur-, Kunst- und Heimatgeschichte sowie für die Wissenschaft. Je größer die Authentizität und Originalität, desto bedeutsamer ist auch der Aussagewert. Weitestgehender Erhalt der historischen Substanz, aber auch Material-, Werk- und Stilgerechtigkeit bei anstehenden Umbau- oder Sanierungsmaßnahmen sind deshalb wichtige Anliegen der Denkmalpflege. Kulturdenkmäler als handverlesene Highlights leisten darüber hinaus einen wichtigen Beitrag zur Einzigartigkeit und Unverwechselbarkeit einer Stadt.“
 
Das Collini-Center erfüllt hier gleich mehrere der angesprochenen Punkte:

Zeugniswert für die Architekturgeschichte ist erfüllt: klassische Moderne, Brutalismus, Mannheimer Architekt Karl Schmucker.

Zeugniswert für die Heimatgeschichte  ist erfüllt: Mannheimer Architekt, anlässlich der Bundesgartenschau 1975 erbaut und des damit verbundenen städtebaulichen Konzepts der siebziger Jahre.

Authentizität und Originalität ist erfüllt: Das Wohnhaus befindet sich dank dem Engagement der Eigentümer in einem perfektem Zustand, minimalinvasive Betonsanierung nach Vorbild der Stuttgarter Liederhalle, im Zusammenschluss mit der Galerie und dem Büroturm ergibt sich ein fast einmaliges Ensemble, die Galerie ist im original Zustand und als architektonisches Kunstwerk erhaltenswert.

Material-, Werk- und Stilgerechtigkeit ist gegeben: einerseits durch behutsame Sanierung am Wohnturm, als durch den fast Originalzustand der Galerie und des Büroturmes, sowie durch typische Sichtbetonbauweise und für damalige Verhältnisse modernen Grundrissen und Gebäudestrukturen.

Mit ihrer/deiner Unterschrift geben Sie/gibst Du der Rettung des Collini Centers in seiner aktuellen Form in letzter Sekunde noch eine Hoffnung.

Copyright des verwendeten Bildes bei Rudolf Stricker. Quelle Wikipedia.

 

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.
Bei 1.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!