Petition geschlossen.

Belinda, eine der ältesten Kühe NRW´s verdient einen ruhigen Lebensabend

Diese Petition hat 15.285 Unterschriften erreicht


Belinda lebt seit einigen Jahren auf einem Reiterhof um dort ihren Lebensabend ruhig ausklingen zu lassen. Dort lebt sie mit Pferden und einem Ochsen zusammen. Bei einer Routineuntersuchung im Oktober kam heraus, dass Belinda an dem Kuhherpes des Typ´s 1 erkrankt ist. Dies bedeutet, das die Milchgabe erheblich beeinträchtigt ist.

Diese Erkrankung ist nur auf andere Kühe übertragbar, und für den Menschen nicht bedrohlich. Auch für die dort lebenden Pferde stellt die Erkrankung keine Gefährdung dar. Und für den Ochsen Herkules auch nicht, da männliche Tiere bekannterweise nun einmal keine Milch geben.

Aufgrund der Landesverordnung NRW´s erwartet das Veterinäramt nun folgendes: Bereits Ende des Jahres läuft die Frist aus. Heißt, Belinda erwartet die Tötung, oder aber sie verlässt das Land. Dies war ein Lösungsvorschlag seitens des Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, dass Belinda ihren Lebensabend z.B. in den Niederlanden verbringt.

Allerdings ist der Transport des Tieres mit ihren 24 Jahren risikoreich. Desweiteren nimmt die Niederlande keine Tiere mit Rinderherpes mehr auf. Der Reiterhof ist ihr Zuhause, dort wird sie liebevoll betreut, und stellt mit ihrer Krankheit keinerlei Bedrohung für Mensch und Tier dar!

Belinda ist für Niemanden eine Gefahr! Lasst sie in ihrem Zuhause einen schönen, liebevollen und ruhigen Lebensabend verbringen!

Verordnungen hin oder her - es gibt nicht nur Schwarz und Weiß! Die Grauzone ist in diesem Fall die Lösung! Ich bedanke mich für jede Unterstützung!



Heute: B verlässt sich auf Sie

B B benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW: Belinda, eine der ältesten Kühe NRW´s verdient einen ruhigen Lebensabend”. Jetzt machen Sie B und 15.284 Unterstützer*innen mit.