Ausnahmesituation fordert Ausnahmeregelung - Durchschnittsabitur 2020

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Liebe Leserinnen und Leser

wie ihr alle sicherlich wisst, befinden sich momentan viele von uns in einer schwierigen Situation, so auch die Abiturienten. Überall herrschen Ausnahmebedingungen, Verbote und Einschränkungen werden immer weiter verschärft, doch die Abiturprüfungen sollen um jeden Preis stattfinden. Ist das der Richtige Weg in diesen Zeiten? Wir glauben nicht!

Plötzlich aus dem Schulalltag gerissen, stehen wir nun da, fast völlig auf uns allein gestellt. Unsere individuelle Vorbereitungszeit mit den Lehrern, in Form von Konsultationen, fiel nun komplett weg. Videokonferenzen als sogenannte Notlösung, finden nur selten und in wenigen Fächern statt. Dazu kommen schlechte Internetverbindung und fehlende Technikkenntnisse einiger Lehrer, somit ist der Onlineunterricht keine ausreichende Alternative zur Vorbereitung auf die Prüfungen. Im Selbststudium geraten viele an ihre psychischen und physischen Grenzen. Die lange schulfreie Zeit und fehlende Absprachen mit den Fachlehrern, steigern die Prüfungsangst enorm.

Doch es ist nicht nur die Angst vor den Prüfungen, sondern auch die vor der Ansteckungsgefahr, denn auch von uns gehören einige zur Risikogruppe (z.B. Asthmatiker), ebenso wie einige Lehrer. Wir wollen unsere Gesundheit und die unserer Familien nicht wegen Abiturprüfungen aufs Spiel setzten müssen. 

Momentan herrscht kaum Gewissheit, nahezu jede Woche gibt es neue Änderungen, welche zu noch mehr Unsicherheit bei den Prüflingen führen. Die neuen Prüfungstermine im Mai führen zu einem Abi in Rekordzeit, das bedeutet enormer Stress für Schüler und Lehrer

Wir fordern das Durchschnittsabitur, zusammengesetzt aus den erbrachten Leistungen der vier Semester, denn wir sind die Generation der Zukunft und wollen auch unter fairen Bedingungen in unsere Zukunft starten können. Die Chance zur Verbesserung könnte in Einzelfällen (wenn droht das Abitur nicht zu bestehen) durch mündliche Prüfungen gewährleistet werden.

Versetzt euch in unsere Lage, denn wir fühlen uns im Stich gelassen.