Petition update

Klimanotstand und CO2-Abgabe: Eine turbulente Woche!

Nick Heubeck
Germany

May 3, 2019 — 

Diese Woche hatte es in sich: Während Großbritannien als erstes Land der Welt den nationalen Klimanotstand ausruft, zeigt unsere deutsche Regierung einmal mehr, dass sie den Ernst der Lage nicht verstanden hat. Doch der Reihe nach. 

Nachdem in den vergangenen Wochen Zehntausende auf Londons Straßen Kreuzungen und Brücken blockierten, gab das Parlament dem Druck nach und erklärte den Klimanotstand. Damit erkennen die Politiker*innen an, dass die Klimakrise längst auch bei uns angekommen ist und schnelles Handeln gefordert ist. Natürlich darf es dabei nicht nur bei Symbolpolitik bleiben. 

Das Beispiel zeigt, wie weit unsere deutsche Regierung noch hinterherhinkt. Statt die Klimakrise ernst zu nehmen und endlich zu handeln, werden knifflige politische Entscheidungen weiter vor sich hergeschoben.

Machen wir deshalb noch mehr Druck auf die Bundesregierung: Teilt die Petition jetzt!

Neuestes Beispiel: CO2-Abgabe. Anfang der Woche sah alles danach aus, dass die Regierung zumindest auf einer der sechs Forderungen von FridaysForFuture teilweise eingeht. Eine Abgabe von 20-30 Euro pro Tonne CO2 war im Gespräch, deren Gewinne wieder an die Bevölkerung zurückfließen sollten. Doch heute kassierte Kramp-Karrenbauer (CDU-Chefin) diese dringend benötigte Maßnahme wieder ein. 

Bezeichnenderweise kommt diese Entscheidung genau am sogenannten Erdüberlastungstag - denn ab heute leben wir nämlich "auf Pump". Hätte die gesamte Weltbevölkerung den deutschen Ressourcenverbrauch, wären die natürlichen Vorkommen am heutigen 02. Mai bereits erschöpft. Die kommenden acht Monate bis zum Ende des Jahres leben wir jetzt auf Kosten meiner- und zukünftiger Generationen sowie den Menschen des Globalen Südens. 

All das zeigt: Wir haben noch einen langen Weg vor uns. Doch zumindest der Blick in andere Länder lässt mich hoffnungsvoll zurück - Aktivismus funktioniert und dem Druck zu mehr Klimaschutz kann sich auch unsere Regierung nicht ewig entziehen. Wir bleiben dran!

PS: Für mehr Updates wie dieses folgt mir gerne auf Twitter: @NickHeubeck!

Euer Nick 


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.