Erfolg

Ausfallentschädigungen für Kultur- und Kreativwirtschaft

Diese Petition war mit 220 Unterstützer*innen erfolgreich!


Der durch Veranstaltungsabsagen im Kontext der Coronavirus-Pandemie entstehende Verdienstausfall freischaffender Künstler und anderer Freiberufler in der Kultur-, Kreativ- und Veranstaltungswirtschaft wird schnell zur Existenzbedrohung für diese Berufsgruppe.

In diesen Bereichen sind überdurchschnittlich viele Menschen prekär beschäftigt, auch deshalb, weil in den vergangenen zehn Jahren zahlreiche feste Arbeitsverhältnisse durch freie Mitarbeiten ersetzt wurden. Viele der Betroffenen verdienen zu wenig, um sich und ihre Familien für Krisenfälle wie den aktuellen selbst zu versichern oder Rücklagen zu bilden.

Vertragliche Ausfallregelungen – etwa bei Konzertabsagen, wie sie aktuell täglich passieren, ohne das absehbar ist, wie lange diese Maßnahmen gelten – greifen hier nur bedingt, weil in vielen Fällen das Vorliegen höherer Gewalt angenommen werden kann und Ausfälle behördlichen Anordnungen oder zumindest Empfehlungen geschuldet sind – zumal auch gerade kleinere Veranstalter als Auftraggeber nicht über entsprechende Ressourcen verfügen.

Wir fordern die politisch Handelnden auf, diese besonders existenzgefährdete Gruppe unter den Beschäftigten bei der Debatte über Entschädigungen für Wirtschaft, Industrie und Handel nicht zu vergessen und schnellstmöglich darüber zu informieren

- An wen bzw. welche Stellen Betroffene und/oder ihre Interessenvertretungen sich wenden können, um Entschädigungsregelungen zu besprechen,
- Welche Maßnahmen seitens der Bundes- und Landesressorts für Kultur bzw. Arbeit & Soziales geplant sind, um die entstehenden Härten für die Kultur- und Kreativwirtschaft abzumildern,
- Unbürokratische und schnell abrufbare Akuthilfemöglichkeiten zu schaffen, etwa wenn Wohnungsverlust droht.



Heute: Irish Culture Events verlässt sich auf Sie

Irish Culture Events benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Klaus Lederer, Berliner Senator für Kultur und Europa: Ausfallentschädigungen für Kultur- und Kreativwirtschaft”. Jetzt machen Sie Irish Culture Events und 219 Unterstützer*innen mit.