Kita Lietzenburg: Keine Versetzung unserer Köchin

Kita Lietzenburg: Keine Versetzung unserer Köchin

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Corinna Schwetasch hat diese Petition an Kita Eigenbetriebe Berlin Nordwest gestartet.

Wir haben von der Entscheidung der Kita Eigenbetriebe Nordwest (Berlin) erfahren, die Köchin der Kita Lietzenburg zum 1. August 2020 aus unserer Einrichtung zu versetzen. Als Eltern(vertreter*innen) der Kita Lietzenburg stellen wir im Folgenden dar, warum wir diese Entscheidung für falsch halten. Wir bitten den Träger um eine ernsthafte Auseinandersetzung mit unseren Argumenten und um das Ausloten alternativer Lösungswege.

  • Unsere Köchin gehört zwar nicht zum pädagogischen Personal, ist aber für die Kinder der Kita Lietzenburg dennoch eine wichtige Bezugs- und Vertrauensperson geworden. Diese Bezugs- und Vertrauensperson zu versetzen, sollte gut abgewogen werden.
  • Eine ähnliche Konstanz wie bei der Stelleninhaberin ist bei der Besetzung durch einen Dienstleister kaum zu erwarten. Vielmehr könnten regelmäßige Personalwechsel die kita-internen Abläufe beeinträchtigen, ein vertrauensvoller Kontakt zu den Kindern dürfte erschwert werden.
  • Die Qualität des Essens wurde bislang – im Gegensatz zu vielen anderen Kitas – gelobt. Auch wenn zukünftig weiterhin frisch vor Ort gekocht werden soll, stellt sich uns die Frage, ob die Qualität des Essens weiterhin in dem bisher gekannten Maße sichergestellt werden kann.
  • Die Kommunikation – sowohl gegenüber den betroffenen Mitarbeiter*innen als auch gegenüber den Eltern – halten wir für fragwürdig. Die Eltern(vertretungen) der Kita Lietzenburg wurden bei der Entscheidung über eine Versetzung der Köchin weder angehört, noch vor der Entscheidung informiert. Wir sehen dieses Vorgehen im Widerspruch zum Leitbild des Trägers, in dem es heißt:

„Es ist ein wichtiger Grundsatz des Eigenbetriebs Kindertagestätten Nordwest Partizipation auf allen Ebenen des Miteinanders zu leben. […] Der Eigenbetrieb Kindertagestätten Nordwest verpflichtet sich, auf allen Ebenen die Voraussetzungen zu schaffen ein demokratisches Miteinander zu gewährleisten. […] Partizipation im Eigenbetrieb Kindertagestätten Nordwest bedeutet Mitbestimmung aller Beteiligten, wie Mitarbeiterinnen, Eltern und Kinder an Entscheidungsprozessen. Wichtig ist dabei, ein transparentes Informations-, Kooperations- und Entscheidungssystem zu entwickeln, einzuführen und umzusetzen.“ (Trägerkonzeption des Eigenbetriebs Kindertagesstätten Nordwest, Berlin 2014, S. 12-13)

Wir verstehen, dass auch die Kita-Eigenbetriebe Nordwest in gewissen Rahmen wirtschaftlich agieren müssen und der Einsatz von Catering-Dienstleistern u.U. einen Beitrag dazu leisten kann. Wir sind durchaus offen für Veränderungen (z.B. bei der Frühstücks- und Vesper-Versorgung). Wir halten die Versetzung der Köchin und die Kommunikation in diesem Zusammenhang jedoch nicht für zielführend.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!