Petition update

Online-Lesung und Podiumsdiskussion

Hartmut Schilk
Wolfsburg, Germany

Apr 22, 2021 — 

Ein armes Kind erweckt Mitleid, aber dieses Mitleid ändert die Verhältnisse nicht, es macht die Welt nicht gerechter,“ schreibt die ZEIT-Journalistin Anna Mayr in ihrem 2020 erschienenen autobiographischen Buch „Die Elenden“.

Eine kurze Lesung der Autorin aus ihrem thesenstarken Buch eröffnet am Mittwoch, 28. April, um 19 Uhr einen Online-Abend zur Situation von Familien in Armut.

Die Veranstaltung findet auf der Online-Plattform "zoom" statt und ist kostenlos.

Anmeldung per Mail:   anna.veerahoo@akademie.ekir.de.

Interessierte erhalten eine Anmeldebestätigung mit den Zugangsdaten.

Bitte unterstützt und teilt diese Petition!

 

 

 


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.