Keine medizinischen Experimente zu Lasten Einwilligungsunfähiger

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Birgit Rothländer
3 years ago
Ich am eigenen Leib erfahren musste wie sich ein Forschungsopfer fühlt und heute nach 50 Jahren noch mit Spätfolgen zu kämpfen habe !!!

Thanks for adding your voice.

Beate Kirk
4 years ago
Ich bin gegen Menschenversuche. Medizinischer Fortschritt ist zwar nötig, aber nicht auf Kosten Einwilligungsunfähiger.

Thanks for adding your voice.

Elisa Pütz
4 years ago
Ethisch nicht vertretbar

Thanks for adding your voice.

Irmgard Feyerabend
4 years ago
das geht gar nicht das das gehört verboten

Thanks for adding your voice.

Anja Röhl
4 years ago
Niemals entmündigen lassen! Schützt die Menschenwürde vor der "wirtschaftlich" arbeitenden Medizin!

Thanks for adding your voice.

Norbert Oehrle
4 years ago
in welcher Welt leben wir, wie schnell kann es kommen dass man selber dazugehört

Thanks for adding your voice.

Franz-Josef Wagner
4 years ago
weil ich Psychiatriepatient war und die Willkür kenne

Thanks for adding your voice.

Hans Schneidewind
4 years ago
Ich frage Herrn Lauterbach wie inhuman ist unsere Gesellschaft?
Das sind nicht meine Wertmaßstäbe. Deshalb müssen wir uns entscheiden: "in welcher Gesell-schaft wollen wir leben?"
www.die gesellschafter.de
Ich möchte eine vom Volk legitimierte Verfassung mit humanitären Grundrechten für ALLE Menschen.

Thanks for adding your voice.

rEGINA Schmidt-Zadel
4 years ago
ich unterschreibe, weil ich fremnützige Forschung an nicht einwiligungsfähigen Menschen für zutiefst menschenunwürdig halte

Thanks for adding your voice.

Margret Osterfeld
4 years ago
wir nicht zulassen können, dass ein Rechtsstaat sich zurück entwickelt und einwilligungsunfähige Menschen, seien es Kinder oder denen genannte alte zu Versuchskaninchen gemacht werden für die Forschungskarriere von Psychiatern und den Umsatz der Pharmaindustrie.
Es gibt solche illegale Forschung bereits heute in der Psychiatrie und der Lobbyverband der Psychiater, die DGPPN will weitere öffentliche Finanzmittel, um solch "Forschung" auszudehnen.
Noch ist das Gesetzgebungsverfahren nicht abgeschlossen, doch zu befürchten ist, dass mit Fraktionszwang bis Weihnachten alles durchgewinkt wird.
Wollen wir zum Humankapital der Gesundheitswirtschaft werden, wenn unser Gehirn altersstarrsinnig geworden ist?