Petition Closed

Landesregierung Nordrhein-Westfalen, Herr Minister Remmel,

Stop! Keine weiteren Kürzungen für den Galoppsport: Auszahlung der Mittel aus dem Spiel 77 beibehalten!

Government of Northrhine-Westfalia: Stop further cuts of money for our Sport! (see the text in english language below, Petition)

 

Die Vereine haben die Mittel eingeplant und benötigen sie für die sichere Ausrichtung der Renntage. Es kann nicht sein, dass andere populäre Sportarten zusätzliche Mittel erhalten, andere jedoch Kürzungen hinnehmen sollen. Die derzeit aktiven Galopprennbahnen müssen in jedem Falle erhalten bleiben! Jede Schließung vernichtet Arbeitsplätze, zerstört jahrhundertealte Tradition, schädigt das Kulturgut "Galopprennsport",-der Galoppsport ist Arbeitsplatz für viele Tsd. Aktive, Freizeitgestaltung für alle Alters,-Gesellschafts,-Einkommensschichten. Der Galoppsport ist kein Selbstzweck, sondern als Leistungsprüfung Basis der Zucht und daher unabdingbar. Während andere Kulturgüter, auch aus anderen Sportbereichen vorbehaltlos unterstützt werden, fehlt der polititsche Wille, den Galoppsport mit ganzer Kraft und somit seiner Bedeutung entsprechend zu unterstützen-das ist für Hunderttausende begeisterte Sportfans nicht mehr nachvollziehbar-die Petition soll hier ein Umdenken bewirken! Jede weitere finanzielle Kürzung ist nicht hinzunehmen-dies im Sinne ganz Turf-Deutschlands! 

(in Weiterung gilt dies analog für die betroffenen Trabrennvereine)

 Info auf facebook

Letter to
Herrn Minister Johannes Remmel Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Umwelt Nordrhein-Westfalen
Staatssekretär der Landesregierung Nordrhein-Wesfalen Franz-Josef Lersch-Mense
Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft
and 4 others
Finanzminister des Landes Nordrhein-Westfalen Dr. Norbert-Walter Borjans
Mitglied des Landtages des Landes Nordrhein-Westfalen Reiner Breuer
Abgeordneter des Landtages des Landes Nordrhein-Westfalen, SPD Ulrich Hahnen
Staatssekretär im Ministerium f. Fam. Kind., Jugend, Kultur und Sport Bernd Neuendorf
Auszahlung der Mittel aus dem Spiel 77 für die Galopprennvereine
Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrter Herr Minister Remmel,
die Galopprennvereine benötigen eine Planungssicherheit, um Renntage abzuhalten. Der Galopprennsport ist kein Selbstzweck: Die Abhaltung von Rennen sind für die Zucht unerlässlich, außerdem hängen an diesem Sport Tsd. von Arbeitsplätzen-es kann nicht sein, dass andere populäre Sportarten zusätzliche Millionenzuwendungen erhalten und dem deutschen Galoppsport Zuwendungen gekürzt werden, dies ist für die zahlreichen Turffreunde nicht mehr vermittelbar-bitte setzen Sie sich daher mit Ihrer ganzen Kraft dafür ein, dass die Mittel den Vereinen auch weiterhin zukommen! Mit vorzüglicher Hochachtung-Vielen Dank! Government of Northrhine-Westfalia: Stop further cuts of money for our Sport!
English:
Dear Minister of the environment of Northrhine Westfalia, Mr Remmel,
the racecourses of Northrhine Westfalia are in need of the money from the lottery "spiel 77", so please work to the effect to stop any further cuttings of money for our beloved sport horseracing. It is not acceptable that other sports benefitting from further money and horseracing should take cuttings of money!
Thank you very much.