Petition update

Mahnwache vor der O2-World / Süddeutsche Zeitung mit treffender Analyse / Parlamentarische Unterstützung unserer Petition

Martin Nieswandt
Halstenbek, Germany

Apr 21, 2015 — Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

"Fragwürdige Heimatliebe" titelt die Süddeutsche Zeitung in einer sehr lesenswerten Analyse zu Frei.Wild und seinen Anhängern:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/musikszene-fragwuerdige-heimatliebe-1.2436969

Um so trauriger ist, daß der Adressat unserer Petition noch immer unser Anliegen ignoriert. Drei Versuche, ein Gespräch mit ihm zu führen wurden durcjh die O2-World abgeblockt.

Uwe Frommhold schweigt laut.
Das können wir auch !
Am 23. April um 18 Uhr werden wir eine stumme Mahnwache vor dem Haupteingang der O2-World Hamburg abhalten:

https://www.google.de/maps/place/53%C2%B035'19.3%22N+9%C2%B053'57.7%22E/@53.5886938,9.8993611,19z/data=!4m2!3m1!1s0x0:0x0

Aus Protest dagegen, daß die Anschutz-Gruppe unseren Protest mundtot zu machen versucht werden wir unsere Münder mit Kreppband zukleben.

Über unsere Petition haben inzwischen die Mopo und das Abendblatt berichtet:

http://www.mopo.de/musik---partys/7000-unterschriften-petition-gegen-frei-wild-konzert-in-der-o2-world,28041504,30445444.html

http://www.abendblatt.de/hamburg/article205265447/Online-Petition-gegen-Frei-Wild-Konzert-in-der-O2-Arena.html

Unterdessen haben sich weitere Abgeordnete verschiedener Fraktionen in der Hamburger Bürgerschaft mit unserer Petition solidarisch erklärt.

Leider blieb die Kleine Anfrage der Bürgerschaftsabgeordeneten Christiane Schneider an den Hamburger Senat bislang unbeantwortet. Besonders dringlich erscheint angesichts der erwarteten gewaltbereiten Frei.Wild-Anhänger die Frage, welche Vorkehrungen zum Schutz der Flüchtlinge, die nahe der O2-World untergebracht sind:

http://www.linksfraktion-hamburg.de/nc/presse/pressemitteilungen/detail/zurueck/aktuelles/artikel/hackbusch-freiwild-konzert-in-hamburg-absagen-1/

Sonnige Frühlingsgrüße sendet
Martin Nieswandt


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.